GAK-Attacke auf Sturm-Fans nach Spiel gegen Rapid

Aufmacherbild
 

Das Top-Spiel der 14. Runde der Bundesliga lief sowohl auf dem Platz als auch den Tribünen über 90 Minuten ohne große Zwischenfälle ab. Sturm und Rapid trennten sich 0:0, die Fans beider Lager blieben friedlich.

Nach Abpfiff kam es dennoch zu Auseinandersetzungen in Graz-Liebenau.

Der Grund dafür waren Anhänger des GAK, die nach einem Auswärtsspiel in Bad Radkersburg vor der Merkur-Arena Halt machten und auf Sturm-Fans, die sich vor dem Stadion aufhielten, losgingen.

Die Ausschreitungen wurden aber relativ schnell von der Polizei unterbunden. Zwei Polizisten und der GAK-Busfahrer wurden verletzt, gegen die Angreifer gab es Anzeigen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm hat keine Eile bei Suche nach Foda-Nachfolger

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare