FAK: WM-Teilnehmer Arzani interessant

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Wiener Austria steht kurz davor, den nächsten Neuzugang für die kommende Saison zu präsentieren. Bright Edomwonyi wird von Caykur Rizespor zu den Veilchen wechseln.

"Noch gibt es kein grünes Licht. Wir warten noch auf die Bestätigung von Rizespor, sind aber zuversichtlich", sagt Ralf Muhr, Technischer Direktor des FAK.

Der Stürmer war im vergangenen Frühjahr von den Türken an den SK Sturm, wo er bereits von Jänner 2015 bis Jänner 2017 gespielt hat, verliehen. Nach RB Salzburg bzw. Liefering, Hartberg, Wacker Innsbruck und eben Sturm wird Wien für den Nigerianer die fünfte Station in Österreich sein.

VIDEO: Uros Matic hat große Ziele mit dem FAK!

(Artikel wird unter dem Video fortgesetzt)


Edomwonyi hat insgesamt 73 Bundesliga-Spiele in den Beinen und dabei 14 Tore sowie acht Assists verbucht.

Sama kommt nicht

Nicht verpflichtet wird indes Stephen Sama. Der 25-jährige Innenverteidiger, der bei Greuther Fürth unter Vertrag steht, hat zuletzt ein Probetraining absolviert und war auch in zwei Testspielen im Einsatz.

"Eine Verpflichtung ist kein Thema", sagt Muhr. Es wird weiterhin intensiv an der Verpflichtung eines neuen Defensivspielers gearbeitet.

Interesse an Arzani

Großes Interesse haben die Violetten allerdings an einem WM-Starter. Der Australier Daniel Arzani steht beim FAK auf der Liste. Der 19-jährige Flügelspieler, der bei allen drei WM-Auftritten der "Socceroos" eingewechselt wurde, kickt bei Melbourne City.

"Ein hochveranlagter, toller Offensivspieler. Hochinteressant", sagt Muhr über den Youngster.

Die Konkurrenz um eine Verpflichtung ist allerdings groß. Manchester City soll ein Auge auf den gebürtigen Iraner geworfen haben. Sollten die Engländer das Rennen machen, ist eine Ausleihe in eine kleinere Liga denkbar, da könnte der FAK ins Spiel kommen. Doch auch andere Vereine aus Europa, etwa Benfica, Slavia Prag und Mainz werden mit Arzani in Verbindung gebracht.

In der 14. Aufgabe von LAOLA1 on air – Der Sport-Podcast gibt es ein ausführliches Interview mit Ralf Muhr, dem neuen starken Mann der Austria:

Textquelle: © LAOLA1.at

Eröffnungsspiel Austria vs Borussia Dortmund ausverkauft

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare