Rose: Verliert ihr so schnell den Glauben an uns?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach einem Fußball-Spiel müssen nicht zwangsläufig immer die Reporter die Fragen stellen, das hat Alexander Walke genauso drauf - so geschehen nach der 0:1-Pleite des FC Red Bull Salzburg beim SK Sturm Graz.

Walke: "Ich weiß gar nicht, ob ich das fragen darf: Aber wie haben wir letzte Saison hier das erste Spiel gespielt?"

Antwort: Niederlage.

Walke: "Und wie ist es am Ende der Saison ausgegangen?"

Antwort: Salzburg wurde Meister.

Walke: "Reicht das als Schlusswort?"


Fünf Punkte sind fünf Punkte

Als Schlusswort reichte es noch nicht, aber dieser argumentative Punkt ging natürlich an den Salzburg-Torhüter, wenn er mit seinem Team im Spiel schon keinen mitnehmen konnte.

Fünf Zähler sind es nach sechs Runden, welche den "Bullen" auf den Tabellenführer aus Graz fehlen. Die jüngere Vergangenheit lehrt jedoch, dass man Salzburg durchaus eine gewisse meisterliche Gelassenheit zugestehen kann, und dieser Rückstand wahrlich noch nicht besorgniserregend ist.

Außerdem: Beträgt der Leistungsunterschied überhaupt fünf Punkte? "Das müsst ihr mir sagen. Ihr habt doch gesagt, dass wir eh Meister werden. Verliert ihr so schnell den Glauben an uns?", übt sich auch Trainer Marco Rose bei der Pressekonferenz nach der Partie als (rhetorischer) Fragesteller.

"Fünf Punkte sind fünf Punkte, Graz ist gut drauf. Aber wir werden unseren Weg weitergehen, weiterhin arbeiten und unsere Ziele verfolgen. Um uns muss sich keiner Gedanken machen", so der Deutsche weiter.

Sturm hat das gewisse Etwas

Die Frage lautet wohl, wie viele Gedanken sich die Mozartstädter im weiteren Saisonverlauf über den SK Sturm machen müssen. Die Steirer legten schon in der Voraison einen Blitzstart hin, ehe sie über die ganze Saison gesehen die notwendige Konstanz vermissen ließen.

"Sturm ist Tabellenführer, sie haben momentan das gewisse Etwas und gewinnen ihre Spiele", zollt Patrick Farkas Respekt, macht sich aber ebenfalls noch keine ernsthaften Sorgen: "Die Meisterschaft ist noch jung, es ist noch nicht einmal ein Viertel gespielt. Mit der Dreipunkte-Regel kann das so schnell gehen. Wir müssen einfach weiterarbeiten und auf uns schauen."

Für RBS war die Pleite in Graz die erste Pflichtspiel-Niederlage dieser Saison. Ohne die Überflieger aus der Steiermark wären die "Bullen" wohl jetzt schon wieder das Maß aller Dinge dieser Bundesliga-Saison.

"Man muss Sturm zu dieser Anfangsphase gratulieren. Sie haben das sehr gut gemacht und die volle Punktzahl geholt. Größten Respekt dafür, sie machen das sehr geschickt, laufen die Räume sehr gut zu. Es ist nicht leicht, gegen sie Tore zu machen", lobt Stefan Lainer.

Sturm ein ernsthafter Konkurrent?

Streng genommen war Salzburg der erste Sturm-Kontrahent dieser Bundesliga-Saison, der den "Blackies" ein zu Null ermöglicht hat. Dass die Grazer 63 Prozent der Zweikämpfe für sich entschieden, zeugt von einem entschlossenem Auftritt der Grazer.

Aber ob Sturm auch ein ernstzunehmender Konkurrent um den Titel ist? "Sie haben einen super Lauf. Ich bin der Meinung, dass wir uns mindestens einen Punkt verdient hätten, aber trotzdem muss man gratulieren. Sie haben es gut gemacht. Es ist aber nicht fair, das schon zu sagen, weil die Saison noch so jung ist. Wir spielen noch drei Mal gegen Sturm, davon zwei Mal zu Hause. Es geht noch so lange. Ich glaube nicht, dass wir jetzt schon über so etwas reden müssen", findet Walke.

Der Keeper weiter: "Wir sind so selbstbewusst zu sagen, dass wir in diesem Spiel einen Fehler gemacht und unsere Chancen nicht genutzt haben, aber wenn wir vor dem Tor eiskalt sind und das Spiel 2:1 gewinnen, wäre das auch okay. So ehrlich muss man sein. Trotzdem: Sturm hat das sehr gut gemacht, dagegen will ich gar nichts sagen."

"Geiles Stadion, geile Stimmung"

Keine Frage ist, dass sich Sturm derzeit über bedingungslosen Rückkalt des eigenen Anhangs freuen darf. Der Gipfel mit Salzburg war offiziell ausverkauft, wobei der Gästeblock nur sehr spärlich mit mitgereisten "Bullen"-Fans besetzt war.

"Geiles Stadion, geile Stimmung, besser kann es nicht sein", lobt Walke, der sich solche Begegnungen öfter wünscht: "Es gibt ja nichts Schöneres als solche Spiele."


Die besten Bilder der 6. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 75 | © GEPA
Bild 2 von 75 | © GEPA
Bild 3 von 75 | © GEPA
Bild 4 von 75 | © GEPA
Bild 5 von 75 | © GEPA
Bild 6 von 75 | © GEPA
Bild 7 von 75 | © GEPA
Bild 8 von 75 | © GEPA
Bild 9 von 75 | © GEPA
Bild 10 von 75 | © GEPA
Bild 11 von 75 | © GEPA
Bild 12 von 75 | © GEPA
Bild 13 von 75 | © GEPA
Bild 14 von 75 | © GEPA

SK Sturm Graz - FC Red Bull Salzburg 1:0

Bild 15 von 75 | © GEPA
Bild 16 von 75 | © GEPA
Bild 17 von 75 | © GEPA
Bild 18 von 75 | © GEPA
Bild 19 von 75 | © GEPA
Bild 20 von 75 | © GEPA
Bild 21 von 75 | © GEPA
Bild 22 von 75 | © GEPA
Bild 23 von 75 | © GEPA
Bild 24 von 75 | © GEPA
Bild 25 von 75 | © GEPA
Bild 26 von 75 | © GEPA
Bild 27 von 75 | © GEPA
Bild 28 von 75 | © GEPA
Bild 29 von 75 | © GEPA
Bild 30 von 75 | © GEPA
Bild 31 von 75 | © GEPA
Bild 32 von 75 | © GEPA
Bild 33 von 75 | © GEPA
Bild 34 von 75 | © GEPA

Altach - Mattersburg 1:0

Bild 35 von 75 | © GEPA
Bild 36 von 75 | © GEPA
Bild 37 von 75 | © GEPA
Bild 38 von 75 | © GEPA
Bild 39 von 75 | © GEPA
Bild 40 von 75 | © GEPA
Bild 41 von 75 | © GEPA
Bild 42 von 75 | © GEPA
Bild 43 von 75 | © GEPA
Bild 44 von 75 | © GEPA
Bild 45 von 75 | © GEPA
Bild 46 von 75 | © GEPA

SK Rapid Wien - LASK 1:0

Bild 47 von 75 | © GEPA
Bild 48 von 75 | © GEPA
Bild 49 von 75 | © GEPA
Bild 50 von 75 | © GEPA
Bild 51 von 75 | © GEPA
Bild 52 von 75 | © GEPA
Bild 53 von 75 | © GEPA
Bild 54 von 75 | © GEPA
Bild 55 von 75 | © GEPA
Bild 56 von 75 | © GEPA
Bild 57 von 75 | © GEPA
Bild 58 von 75 | © GEPA
Bild 59 von 75 | © GEPA
Bild 60 von 75 | © GEPA

WAC - SKN St. Pölten 0:1

Bild 61 von 75 | © GEPA
Bild 62 von 75 | © GEPA
Bild 63 von 75 | © GEPA
Bild 64 von 75 | © GEPA
Bild 65 von 75 | © GEPA
Bild 66 von 75 | © GEPA
Bild 67 von 75 | © GEPA
Bild 68 von 75 | © GEPA
Bild 69 von 75 | © GEPA
Bild 70 von 75 | © GEPA
Bild 71 von 75 | © GEPA
Bild 72 von 75 | © GEPA
Bild 73 von 75 | © GEPA
Bild 74 von 75 | © GEPA
Bild 75 von 75 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

SK Sturm: Stefan Hierländer büßt für Sperre mit Leberkäse

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare