Rapid von der Champions League inspiriert

Rapid von der Champions League inspiriert Foto: © GEPA
 

Es war die frühe Initialzündung zum 2:0 Rapids über den SV Mattersburg: Das schnelle Tor zum 1:0 durch Christoph Knasmüllner.

Eine flach abgespielte Ecke von Thomas Murg auf Mert Müldür, der schnell in die Mitte zum Torschützen weitergab - und nach nur acht Minuten war der Weg für einen erfolgreichen Auftakt Rapids in die Europa-League-Entscheidungsspiele geebnet.

"Der war neu", gab Knasmüllner zu, "den haben wir erst gestern einstudiert und er ist gleich aufgegangen. Wir probieren eben mal was neues."

Haben sich die Hütteldorfer gar von den jüngeren Ereignissen in der Champions League inspirieren lassen, in der gewiefte Standard-Varianten öfter zum Erfolg geführt haben? "Haben wir! Man muss ja nicht immer alles spielerisch lösen. Manchmal reicht auch ein Standard."

Für Mert Müldür war es der erste von zwei Assists an diesem Tag.

"Wir probieren im Training immer diverse Varianten, heute haben wir das so machen können - beim Eckball hat eben alles gepasst. So kommt das zustande, wenn man sich untereinander gut versteht", grinste der Außenverteidiger.

Und für Kapitän Stefan Schwab war der Standard "auch ein Dosenöffner, den wir so eintrainiert haben. Das war am Ende auch entscheidend."

Rapid habe noch mehr Varianten eintrainiert - mehr hat es an diesem Tag aber nicht gebraucht. Es bleibt abzuwarten, ob gegen Sturm vielleicht noch andere Ideen zum Vorschein kommen.

Der Eckball und alle Highlights des Spiels im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..