RB Salzburg blitzte bei Chelsea ab

RB Salzburg blitzte bei Chelsea ab Foto: © getty
 

Der FC Red Bull Salzburg hat sich in der abgelaufenen Transfer-Periode offenbar eine Absage vom FC Chelsea eingehandelt.

Wie "The Sun" berichtet, wollte der österreichische Serienmeister Callum Hudson-Odoi in die Mozartstadt lotsen. Doch die "Blues" sollen das Angebot der "Bullen" abgelehnt haben.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass sich der 17-jährige Engländer in der Vorbereitung unter Neo-Coach Maurizio Sarri stark präsentiert hat und sich Chancen ausrechnen kann, Spielzeit in der Premier League zu bekommen.

Der Offensivspieler, der zumeist am linken Flügel zum Einsatz kommt, hat in der Vorsaison schon vier Partien für die Profis der Londoner absolviert und stand Anfang August beim 0:2 in der Community Shield gegen Manchester City sogar in der Startelf.

Der englische Nachwuchs-Internationale hat einen bis Sommer 2020 laufenden Vertrag.

Du willst die Premier League LIVE sehen? Hol dir dein Gratis-Monat bei DAZN!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..