Bundesliga-Sperre für Kühbauer?

Bundesliga-Sperre für Kühbauer? Foto: © GEPA
 

Droht Rapid-Trainer Didi Kühbauer Ungemach?

Wie berichtet, sah der Chefbetreuer der Hütteldorfer beim 2:0-Testspielsieg gegen NK Maribor nach einem Ausraster die Rote Karte und wurde vom Platz gestellt.

Nach einer klaren Fehlentscheidung, durch welche ein Tor von Thomas Murg wegen Abseits aberkannt wurde, explodierte Kühbauer, tobte an der Seitenlinie und beschimpfte den Schiedsrichter unter anderem mit "Shut the fuck up" oder "You fucking idio", welches in einem Video-Mitschnitt deutlich zu hören ist.

Dies könnte auch Sanktionen haben, Kühbauer könnte sogar eine Sperre für die Bundesliga drohen - auch wenn dies eher unwahrscheinlich ist. Dabei gehen die Meinungen auseinander. Da das Testspiel auf türkischem Boden im Trainingslager gespielt wurde, war es offiziell nicht in Österreich gemeldet.

Allerdings könnte die Variante eintreffen, dass der türkische Referee Meldung bei seinem Verband erstattet und der Bericht dann an den ÖFB weitergeleitet wird, der ein Strafverfahren einleiten könnte. Eine Reaktion wird noch abgewartet.

Ein anderes Beispiel hat gezeigt, wie schnell es gehen kann. WAC-Abwehrchef Nemanja Rnic sah im Test gegen Austria Klagenfurt Rot und fasste wegen eines Ellbogenchecks eine Sperre für drei Spiele aus - dieses Testspiel fand jedoch in Österreich statt.

Eine Kühbauer-Sperre zum Frühjahrsstart im Auftakt-Heimspiel gegen WSG Tirol wäre für Rapid allerdings ein herber Rückschlag.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..