Liga beschließt überdachte Gästesektoren

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wie auf der Bundesliga-Hauptversammlung am Donnerstag bekannt gegeben wird, haben sich die Klubs auf eine verpflichtende Überdachung von Gästesektoren in Österreichs höchster Spielkasse ab der Saison 2019/20 geeinigt.

Damit möchte die Bundesliga einen weiteren Schritt in Richtung Zuschauergewinnung setzen. Die Liga fördert die Überdachung der Gästesektoren mit bis zu 100.000 Euro bzw. maximal 50 Prozent der Investitionssumme.

Bereits seit Sommer sind Maximalpreise für die Gästesektoren in Kraft.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

"Nach dem Maximalpreis für Gästesektoren, ist dies die zweite Maßnahme, die wir speziell für die Fans treffen. Das ist ein weiterer Mosaikstein, um mehr Fans in die Stadien zu locken. Die Zeiten, in denen Fans im Regen oder Schnee stehen mussten, sind damit vorbei", erkärt Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer.

Bisher erfüllen die Admira, der WAC und der SV Mattersburg nicht diese Kriterien.

Textquelle: © LAOLA1.at

1. FC Köln: Luhukay ist Favorit auf den Trainerposten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare