Sturm Graz steht "intensive Zeit" bevor

Sturm Graz steht Foto: © GEPA
 

Sturm Graz hat am Freitag nach der Anreise zum ersten Mal im Trainingslager im kroatischen Umag auf dem Platz gearbeitet. "Es wird hier eine intensive Zeit sein, aber das Trainerteam wird die Belastungen so dosieren, dass am 17. Jänner gegen den WAC alle Spieler richtig frisch sind", berichtet Sturms Sportdirektor Andreas Schicker. Mit einem Sieg im Nachtragsspiel in Wolfsberg am Sonntag in einer Woche würden die Steirer die Tabellenführung übernehmen.

Aktuell fehlt ein Zähler auf Leader Red Bull Salzburg. In Kroatien finden die Grazer nach eigenen Angaben "Topbedingungen" vor. Dadurch sei eine optimale Vorbereitung auf die Liga-Fortsetzung möglich. Am Samstag gegen NK Osijek und am Sonntag gegen Fehervar stehen auch Testspiele auf dem Programm, um allen Akteuren Matchpraxis zu verschaffen. Nicht dabei in Kroatien ist Mittelstürmer Jan Stefanon, der sich zuletzt im Sturm-Training als Testspieler versuchen hatte dürfen. Eine Verpflichtung des 22-Jährigen vom VfB Hohenems ist aber nicht vom Tisch.

"Die Tage von Montag bis Donnerstag werden wir dann insbesondere für den taktischen Bereich nutzen", gibt Schicker Einblick. Am Donnerstag reisen die Schützlinge von Coach Christian Ilzer wieder in die Heimat, ehe es drei Tage später in der Liga wieder um Punkte geht.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..