Entwarnung bei Austrias Igor

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Entwarnung bei Igor. Der brasilianische Innenverteidiger der Wiener Austria erlitt im Heimspiel gegen RB Salzburg keine schlimme Verletzung, sondern "lediglich" eine Zerrung des Kapselbandapparates im linken Sprunggelen. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Montag.

Der 20-Jährige wird voraussichtlich bereits im Laufe der Länderspielpause wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren.

Igor musste beim 0:2 gegen Salzburg zur Pause verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Eklat um Bayern-Profi Ribery nach Pleite beim BVB

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare