Doch kein Kreuzbandriss bei Thorsten Schick

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Leichtes Aufatmen in Hütteldorf: Rapids Thorsten Schick erlitt im Spiel gegen den LASK doch keinen Kreuzbandriss sondern "nur" eine Meniskus- und Sehnenverletzung. Diese muss allerdings trotzdem operativ behandelt. Schick wird damit auf jeden Fall mehrere Wochen ausfallen.

Die gebrochene Nase von Abwehr-Kollege Maximilian Hofmann wurde wieder eingerichtet und bleibt für einige Tage eingegipst. Torhüter Richard Strebinger wurde wegen Kreislaufproblemen im Wilhelminenspital behandelt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid Wien: Transferziel wird vom Nationalteam verbannt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare