Frühzeitiges Geburtstagsgeschenk für Klaus Schmidt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Klaus Schmidt gibt es nach dem fulminanten 4:1-Auswärtssieg beim SCR Altach auch ein privates Highlight zu feiern, nämlich seinen Geburtstag.

Am Montag wird der Admira-Coach 52 Jahre alt, weswegen er sich über das frühzeitige Geschenk seiner Elf enorm freut. Nach einer Durststrecke von neun sieglosen Partien, gelang den Südstädtern das erste Lebenszeichen bereits beim 3:1-Heimerfolg über die WSG Tirol. Nun folgte der zweite Streich gegen die Vorarlberger.

Hjulmand, ein doppelter Bakis sowie Erwin "Jimmy" Hoffer bescherten der Admira drei wichtige Punkte, womit die rote Laterne (vorerst) an St. Pölten abgegeben wurde.

Die besten Bilder der elften Bundesliga-Runde 2019/20:

Bild 1 von 74 | © GEPA

Rapid - WAC 1:1

Bild 2 von 74 | © GEPA
Bild 3 von 74 | © GEPA
Bild 4 von 74 | © GEPA
Bild 5 von 74 | © GEPA
Bild 6 von 74 | © GEPA
Bild 7 von 74 | © GEPA
Bild 8 von 74 | © GEPA
Bild 9 von 74 | © GEPA
Bild 10 von 74 | © GEPA

SKN St. Pölten -  Austria Wien 2:2

Bild 11 von 74 | © GEPA
Bild 12 von 74 | © GEPA
Bild 13 von 74 | © GEPA
Bild 14 von 74 | © GEPA
Bild 15 von 74 | © GEPA
Bild 16 von 74 | © GEPA
Bild 17 von 74 | © GEPA
Bild 18 von 74 | © GEPA
Bild 19 von 74 | © GEPA
Bild 20 von 74 | © GEPA
Bild 21 von 74 | © GEPA
Bild 22 von 74 | © GEPA
Bild 23 von 74 | © GEPA
Bild 24 von 74 | © GEPA
Bild 25 von 74 | © GEPA
Bild 26 von 74 | © GEPA
Bild 27 von 74 | © GEPA

SK Sturm - Red Bull Salzburg 1:1

Bild 28 von 74 | © GEPA
Bild 29 von 74 | © GEPA
Bild 30 von 74 | © GEPA
Bild 31 von 74 | © GEPA
Bild 32 von 74 | © GEPA
Bild 33 von 74 | © GEPA
Bild 34 von 74 | © GEPA
Bild 35 von 74 | © GEPA
Bild 36 von 74 | © GEPA
Bild 37 von 74 | © GEPA
Bild 38 von 74 | © GEPA
Bild 39 von 74 | © GEPA
Bild 40 von 74 | © GEPA
Bild 41 von 74 | © GEPA
Bild 42 von 74 | © GEPA

LASK - SV Mattersburg 7:2

Bild 43 von 74 | © GEPA
Bild 44 von 74 | © GEPA
Bild 45 von 74 | © GEPA
Bild 46 von 74 | © GEPA
Bild 47 von 74 | © GEPA
Bild 48 von 74 | © GEPA
Bild 49 von 74 | © GEPA
Bild 50 von 74 | © GEPA
Bild 51 von 74 | © GEPA
Bild 52 von 74 | © GEPA
Bild 53 von 74 | © GEPA
Bild 54 von 74 | © GEPA
Bild 55 von 74 | © GEPA

CASHPOINT SCR Altach - FC Fyleralarm Admira 1:4

Bild 56 von 74 | © GEPA
Bild 57 von 74 | © GEPA
Bild 58 von 74 | © GEPA
Bild 59 von 74 | © GEPA
Bild 60 von 74 | © GEPA
Bild 61 von 74 | © GEPA
Bild 62 von 74 | © GEPA
Bild 63 von 74 | © GEPA
Bild 64 von 74 | © GEPA
Bild 65 von 74 | © GEPA

WSG Tirol - TSV Hartberg 0:1

Bild 66 von 74 | © GEPA
Bild 67 von 74 | © GEPA
Bild 68 von 74 | © GEPA
Bild 69 von 74 | © GEPA
Bild 70 von 74 | © GEPA
Bild 71 von 74 | © GEPA
Bild 72 von 74 | © GEPA
Bild 73 von 74 | © GEPA
Bild 74 von 74 | © GEPA

Lang ersehnter Auswärtssieg

"Uns ist heute natürlich alles aufgegangen. Wenn man 3:0 zur Pause führt, dann macht es die Sache natürlich einfacher", bilanziert ein glücklicher Klaus Schmidt nach Spielende beim "Sky"-Interview. Zudem lobt der Grazer das Auftreten seiner Truppe nach dem Anschlusstreffer.

"Die Mannschaft hat sehr gut reagiert, wir sind nicht ins alte Fahrwasser gekommen und haben wenig zugelassen", resümiert Schmidt den ersten Admira-Auswärtssieg in der laufenden Saison.

Lobeshymnen für den neuen Trainer gibt es von Markus Lackner: "Seine Mannschaften sind von der Mentalität top, genauso wie wir jetzt. Er lebt es selbst vor, was wirklich entscheidend ist."

Doch nicht nur die "neue" Mentalität bescherte den Mödlingern sieben Tore in den letzten zwei Runden. Eine weitere Zutat für den Aufschwung lautet Sinan Bakis, der zum zweiten Mal in Folge über einen Doppelpack jubeln durfte: "Ja, ich bin gut drauf momentan, aber das liegt auch an der Mannschaft, weil wir super zusammen arbeiten", meint der Deutsch-Türke, der bei fünf Saisontoren hält.

Schmidt und seine Geburtstag-Anekdote

Auf die Frage, wie er sein verfrühtes Geburtstagsgeschenk findet, muss der Admira-Coach schmunzeln. "Es gibt dazu eine kleine Anekdote: Voriges Jahr und vor zwei Jahren habe ich genau an meinem Geburtstag (21.10.) gewonnen. Dass der Zauber aber auch für Montag hält, hab ich nicht gewusst", so Schmidt.

Bei genauer Betrachtung auf die vergangenen zwei Spielzeiten, ging Schmidt tatsächlich an seinen Geburtstagen als Sieger hervor. In der Saison 2017/18 ringte er mit Altach den WAC (Endstand 3:2) nieder, eine Spielzeit später schoss er als Mattersburg-Coach den SKN St. Pölten (Endstand: 2:0) ab.

"Es scheint etwas Besonderes zu sein", lacht der noch 51-Jährige.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bayern-Akteur Süle droht mit Knieverletzung lange Ausfallzeit

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare