Bundesliga: Wer fixiert letzte Top-6-Plätze?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vor dem letzten Spieltag des Grunddurchgangs der Bundesliga gibt es noch zwei Tickets für die Meister-Runde zu vergeben.

Nachdem sich Austria Wien und der SKN St. Pölten trotz Niederlagen in der 21. Runde fix qualifiziert haben, kämpfen mit dem Wolfsberger AC, SK Sturm Graz, Rapid Wien und SV Mattersburg noch vier Teams um die letzten Tickets.

Der WAC spielt zuhause gegen die Admira, Sturm empfängt die Wiener Austria, Rapid hat Hartberg zu Gast und Mattersburg muss auswärts gegen SKN St. Pölten ran.

LAOLA1 checkt die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag:

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Tabellenausschnitt vor der letzten Runde:

Rang Team Tordifferenz Punkte
5 WAC 1 29
6 Sturm Graz 2 28
7 Rapid Wien -3 26
8 Mattersburg -9 26

Wolfsberger AC:

Platz in der Meister-Runde...

- Bei einem Sieg oder Unentschieden gegen die Admira.

- Bei einer Niederlage, wenn auch Sturm gegen RB Salzburg verliert.

- Bei einer Niederlage, wenn Rapid gegen Hartberg nicht hoch genug gewinnt, um die vier Tore schlechtere Tordifferenz auszumerzen.

Die "Wölfe" haben es immer noch in der eigenen Hand. Allerdings zeigt die Formkurve nicht gerade nach oben, seit sieben Runden warten die Kärntner nun schon auf einen Sieg, in den vergangenen sechs Partien konnten sie lediglich zwei Tore schießen. Das erste Duell mit der Admira endete übrigens 0:0

SK Sturm Graz:

Platz in der Meister-Runde...

- Bei einem Heimsieg gegen Austria Wien.

- Bei einem Unentschieden, wenn Rapid nicht mit fünf Toren Differenz gegen Hartberg gewinnt.

- Bei einer Niederlage, wenn Rapid und Mattersburg nicht gewinnen können.

Der SK Sturm hat seinen - fast schon traditionellen - Fehlstart ins Frühjahr hingelegt, im neuen Jahr noch keinen Sieg eingefahren. Vor allem in der Offensive haben die Steirer so ihre Probleme, warten bereits seit 215 Spielminuten auf einen Torerfolg. Mit der Austria kommt nun jedoch ein angeschlagener Gegner. Allerdings hat der SK Sturm in den beiden Duellen mit den Veilchen noch keinen Sieg einfahren können (0:2 im Cup, 1:1 in der Liga).

SK Rapid Wien:

Platz in der Meister-Runde...

- Bei einem Sieg, wenn Sturm Graz gegen Austria verliert.

- Bei einem Sieg mit fünf Toren Differenz, wenn Sturm Graz gegen Austria Remis spielt.

- Bei einem Sieg, wenn der WAC gegen die Admira verliert und man die vier Tore schlechtere Tordifferenz ausmerzen kann.

Die Hütteldorfer müssen auf Schützenhilfe hoffen - ausgerechnet Erzrivale Austria Wien soll helfen. Doch auch die Admira könnte den SCR in die Meister-Runde befördern. Mit dem TSV Hartberg hat sich der SCR in der laufenden Saison schon zwei Mal duelliert: In der Bundesliga setzte es auswärts eine peinliche 0:3-Pleite, im Cup wurde ein 5:2-Heimsieg eingefahren.

SV Mattersburg:

Platz in der Meister-Runde...

- Bei einem Sieg, wenn Sturm Graz verliert und Rapid nur Remis spielt.

Es ist fast schon eine Sensation, dass die Burgenländer überhaupt noch im Rennen sind. Die Chancen, es tatsächlich noch unter die Top-6 zu schaffen, sind denkbar gering. Der SVM hat in den drei Spielen 2019 immerhin sieben Punkte gesammelt und das erste Aufeinandertreffen mit dem SKN St. Pölten mit 2:0 für sich entscheiden können.

Textquelle: © LAOLA1.at

Trainer Thomas Letsch steht bei der Austria vor dem Aus

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare