Neuer Präsident für den FC Wacker

Aufmacherbild
 

Der FC Wacker Innsbruck hat einen neuen Klub-Boss. Joachim Jamnig wird bei der außerordentlichen Generalversammlung mit 99,01 Prozent der Stimmen zum neuen Präsident und damit zum Nachfolger von Gerhard Stocker gewählt.

Der neue Vorstand besteht aus Alfred Hörtnagl, Thomas Kerle, Peter Margreiter und Felix Kozubek - 92,45 Prozent sprechen sich für dieses Team aus.

Am Montag wird der neue Aufsichtsrat (Anm. Mitglieder: Jens Duve, Christoph Guski und Gerhard Stocker) bestätigt und damit steht die neue schwarz-grüne Führungsriege.

Jamnig erklärt: "Ich bin von dieser großartigen Unterstützung wirklich überwältigt. Wir werden als Team in den kommenden drei Jahren alles daransetzen, dass sich der FC Wacker Innsbruck Schritt für Schritt und auf allen Ebenen weiterentwickelt. Am heutigen Tag will ich keine großen Versprechen abgeben, sondern in den kommenden Wochen und Monaten Taten sprechen lassen."

Gerhard Stocker: "Die letzten dreieinhalb Jahre waren unglaublich intensiv. Wir haben alle gemeinsam für diese große Chance gekämpft. Es freut mich unglaublich, dass ich den Verein in diesem Zustand an ein engagiertes und erfahrenes Team übergeben kann."

Der Präsident:

Mag. (FH) Joachim Jamnig (geboren am 12. Februar 1962 in Wies) ist dem FC Wacker Innsbruck seit vielen Jahren eng verbunden und seit Januar 2019 Vizepräsident unseres Vereins. Der Kontakt zur Gemeinde Mieming, wo das lang ersehnte schwarz-grüne Trainingszentrum entstehen soll, geht auf sein Engagement und Netzwerk zurück. Er soll sich neben seiner Funktion als Präsidenten vorrangig um die Sponsorenbetreuung und den Netzwerkausbau im Verein kümmern.

Das Team:

Dr. Thomas Kerle (geboren am 28. September 1974 in Innsbruck) wurde im November 2017 zum Vizepräsidenten gewählt, legte dieses Amt aber auf Grund der Neustrukturierung Anfang 2019 nieder. Seitdem ist er Geschäftsführer der FC Wacker Innsbruck GmbH und verantwortet den Bereich Recht und Finanzen.

Dipl.-SpM Alfred Hörtnagl (geboren am 24. September 1966 in Matrei am Brenner) lief in seiner aktiven Zeit als Fußballer insgesamt 480 mal für unseren FC Wacker Innsbruck auf und konnte fünf Meistertitel in der Bundesliga, zwei Cupsiege, sowie die Titel in der Regionalliga West und der zweiten Liga feiern. Von 2004 bis 2005 fungierte Hörtnagl schon einmal als sportlicher Leiter des FC Wacker Innsbruck, ehe er zu Rapid Wien und später nach Deutschland zu Greuther Fürth und Rot-Weiß Erfurt wechselte. Seit 2015 ist Ali wieder in Innsbruck tätig.

Mag. Peter Margreiter (geboren am 27. Juni 1975 in Innsbruck) kam im August 2013 als Marketing-Vorstand zum FC Wacker Innsbruck und ist seitdem fester Bestandteil des Management-Teams. In Zukunft wird er sich insbesondere um Sonderprojekte und die infrastrukturelle Weiterentwicklung unseres Vereins kümmern. Aktuell verantwortet er die beiden Projekte „Schwarz-Grünes Trainingszentrum“ und „Einführung SAP Sports one“.

Mag. Felix Kozubek (geboren am 6. Juli 1988 in Innsbruck) kam im Jänner 2012 als Pressesprecher zum FC Wacker Innsbruck und übernahm von Juli 2013 bis Juni 2014 die Leitung des Bereiche Marketing und Kommunikation. Nach einem Ausflug in die Selbstständigkeit, kam er 2017 wieder zum Verein zurück und ist seit Jänner 2019 Teil der schwarz-grünen Geschäftsführung, erneut mit dem Aufgabenbereich Marketing und Kommunikation - neu dazu kommt der Aufbau einer eigenen eSports Abteilung

Textquelle: © LAOLA1.at

Rolf Landerl holt FAC-Kicker Osarenren Okungbowa zum VfB Lübeck

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare