Klagenfurt: Geldstrafe für Trainer und Sportchef

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Strafsenat der Bundesliga hat über die sportlich Verantwortlichen von Zweitligist Austria Klagenfurt am Montag Geldstrafen verhängt.

Sportchef Matthias Imhof muss wegen Schiedsrichterbeleidigung im Duell mit Amstetten vorerst "nur" 2.000 Euro überweisen, da 1.000 Euro bedingt auf sechs Monate verhängt wurden. Coach Robert Micheu muss fix 500 Euro zahlen. Weitere 500 Euro werden bei einem neuerlichen Vergehen in den nächsten sechs Monaten fällig.

Bei der SV Ried wird Kapitän Thomas Reifeltshammer erwartungsgemäß wegen Verhinderung einer offensichtlichen Torchance für eine Partie gesperrt und muss daher im im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg im letzten Heimspiel am Freitag (20:30 Uhr im LIVE-Stream und im LIVE-Ticker) gegen den FAC von der Tribüne aus mitfiebern.

Zudem wird Kapfenbergs Paul Komolafe aufgrund einer Tätlichkeit eine Sperre in Höhe von zwei Spielen aufgebrummt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga droht in Causa Mattersburg ein Planungschaos

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare