6 Brennpunkte vor dem Jahres-Endspurt der 2. Liga

6 Brennpunkte vor dem Jahres-Endspurt der 2. Liga Foto: © GEPA
 

Die ADMIRAL 2. Liga geht in die Schlussphase des Kalenderjahres 2021!

Zwei Runden sind in den nächsten eineinhalb Wochen noch zu spielen, ehe Österreichs zweithöchste Spieklasse mit der Partie zwischen Vorwärts Steyr und dem SV Horn am 28. November den Gang in die Winterpause antritt.

Bevor das allerdings der Fall ist, stehen noch zwei ganze, mit Spannung geladene, Runden bevor. Langweilig wird es mit der 2. Liga bekanntlich nie, wie alleine die Storylines, die sich in der Länderspielpause entwickelten, unterstreichen.

LAOLA1 zeigt noch einmal die spannendsten Brennpunkte des Jahres-Endspurts der ADMIRAL 2. Liga auf und erklärt, warum ihr euch diese Spiele nicht entgehen lassen solltet.

ADMIRAL 2. Liga im LIVE-Stream bei LAOLA1 >>>

1) Winterkrone für Austria Lustenau zum Greifen nah

Der SC Austria Lustenau hat im Kampf um die Winterkrone alles in der eigenen Hand. Bereits mit einem Sieg über die Young Violets am Freitag (ab 20:25 Uhr im LIVE-Ticker) könnten die Vorarlberger Platz eins über die Winterpause hinaus absichern. Sollte dies nicht gelingen, bleibt eine Woche später gegen den GAK (26.11.) immer noch die Chance, die Winterkrone zu fixieren. Entscheidend ist freilich aber nicht, was am Ende des Jahres 2021 zu Buche steht, sondern, wie die Tabelle kommenden Mai ausschaut. Nüchtern geht es für die Truppe von Markus Mader in den restlichen Spielen des Jahres natürlich nur darum, sich die bestmögliche Ausgangsposition für das Jahr 2022 zu schaffen.

2) Findet Dornbirn ohne Orie zurück in die Spur?

Die Länderspielpause hat in der 2. Liga einige wichtige personelle Veränderungen gebracht. Unter anderem rang sich Liga-Schlusslicht FC Dornbirn dazu durch, Cheftrainer Eric Orie vor die Tür zu setzen. Ein Move, der sich nicht nur aufgrund der schlechten Ergebnisse der letzten Wochen und Monate ankündigte - nur ein Punkt aus den letzten sieben Spielen - sondern vor allem wegen dem berichteten Spieleraufstand gegen den nun ehemaligen Dornbirn-Coach. Unter Interimscoach Klaus Stocker machen sich die Vorarlberger nun auf, in den letzten beiden Saisonrunden doch noch einmal anzuschreiben, um im Idealfall vielleicht sogar das Tabellenende zu verlassen. Mit Wacker Innsbruck (Samstag, ab 14:30 Uhr im LIVE-Stream) und Blau-Weiß Linz (27.11.) stehen zwei schwierige Gegner vor der Tür. Immerhin dürfen die Dornbirner die beiden Abschlusspartien des Jahres 2021 zuhause bestreiten.

3) Hartes KSV-Restprogramm nach Trainerwechsel

Nicht nur beim FC Dornbirn gab es in der Länderspielpause einen Trainerwechsel, sondern auch bei der Kapfenberger SV. Nicht nur der FC Dornbirn hat ein schwieriges Restprogramm vor der Brust, sondern auch die Kapfenberger SV. Aber alles der Reihe nach: Die "Falken" trennten sich vergangenen Sonntag einvernehmlich von ihrem Cheftrainer Abdulah Ibrakovic, der in den Kosovo geht, um KF Prishtina zu coachen. In Abwesenheit des Bosniers übernehmen der vorherige Co-Trainer David Sencar und Amateure-Coach Vlado Petrovic interimistisch. Mit zwei Auswärtsspielen gegen Blau-Weiß Linz (Samstag, ab 14:30 im LIVE-Stream) und Liefering (27.11.) könnte der Auftakt für das neue Trainer-Duo kaum schwieriger sein. Wähernd sich sowohl Linz als auch Liefering ganz klar nach oben orientieren, gilt es für Kapfenberg aufzupassen, nicht unten reinzurutschen. Kleiner Hoffnungsschimmer: Die KSV-Form stimmte zuletzt, in den vergangenen drei Spielen konnten sieben Punkte errungen werden.

4) Amstetten im Eiltempo Richtung Platz zwei?

Der SKU Amstetten ist zur Zeit das Team der Stunde in der ADMIRAL 2. Liga! Die Truppe von Jochen Fallmann befindet sich auf einem waschechten Siegeszug. Fünf Siege in Folge, dazu auch noch jedes Spiel ohne Gegentor - die Mostviertler katapultierten sich in den letzten Wochen bis auf den vierten Platz vor, auf die zweitplatzierten Lieferinger fehlen zum aktuellen Zeitpunkt gerade mal zwei Punkte. Also ist nicht ausgeschlossen, dass Amstetten mit einer Prolongierung des Siegezugs die "Jungbullen" vielleicht noch abfängt. Im Weg stehen den Amstettnern in den kommenden zwei Runden Rapid II (Freitag, ab 18:30 Uhr im LIVE-Stream) und der FAC (26.11.). Die letzte Niederlage, die Amstetten übrigens einstecken musste, gab es im ÖFB-Cup gegen Rapid (0:3). Für das Team von Jochen Fallmann bietet sich diesen Freitag somit eine Art Revanche.

5) Liefering (fast) ungeschlagen ins Jahr 2022?

Wenn man schon von heißen Teams spricht, dann darf man den FC Liefering nicht vergessen. Zwar mussten sich die "Jungbullen" in den vergangenen zwei Runden mit je einem Unentschieden gegen Steyr und Blau-Weiß Linz zufrieden geben, dies änderte jedoch nichts daran, dass die Salzburger nun mittlerweile seit elf Spielen ungeschlagen sind. Nicht nur Österreichs Fußball-Aushängeschild Red Bull Salzburg, sondern auch die Lieferinger sind das Verlieren in dieser Saison im Grunde so gut wie nicht gewöhnt. Beide Teams haben in dieser Saison nur einmal (!) verloren. Während die "großen" Bullen Wolfsburg in der Champions League unterlagen, musste sich Liefering lediglich Austria Lustenau in der 3. Runde der 2. Liga geschlagen geben. Rene Aufhauser & Co. wollen ihre Ungeschlagen-Serie selbstverständlich bis ins Jahr 2022 verlängern. Mit dem SV Horn (Freitag, ab 18:30 Uhr im LIVE-Stream) und Kapfenberg (27.11.) stehen zwei machbare Gegner auf dem Programm.

6) Ziehen sich Juniors OÖ und Young Violets aus dem Ergebnissumpf?

Mit dem FC Juniors OÖ und den Young Violets Austria Wien tummeln sich derzeit zwei Mannschaften in den unteren Tabellenregionen, die dringend ein Erfolgserlebnis nötig haben. Die Oberösterreicher warten mittlerweile bereits seit zehn Spielen auf drei Punkte, einzig am dritten Spieltag konnte man gegen Dornbirn über einen Sieg (5:2) jubeln. Bei den Young Violets sieht es derzeit nicht viel besser aus, die Truppe von Harald Suchard konnte immerhin schon zwei Spiele in dieser Saison gewinnen, dafür warten die Jungveilchen derzeit aber schon seit sieben Partien auf einen Sieg, die letzten sechs Spiele gingen sogar allesamt verloren. Mit Austria Lustenau (ab 20:25 Uhr im LIVE-Ticker) und Wacker Innsbruck (26.11.) haben die Young Violets jedoch zwei ganz harte Brocken vor der Brust. Die Juniors haben es nicht viel leichter, treffen auf den gut perfomenden FAC (Freitag, ab 18:30 Uhr im LIVE-Stream) und Lafnitz (26.11.).

ADMIRAL 2. Liga im LIVE-Stream bei LAOLA1 >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..