2. Liga: SKN St. Pölten angelt sich Scharner

2. Liga: SKN St. Pölten angelt sich Scharner
 

Der SKN St. Pölten verstärkt sich mit einem bekannten Namen.

Die Niederösterreicher begrüßen Benedict Scharner als dritten Sommer-Neuzugang für die kommende Saison in ihren Reihen.

Der erst 17-jährige Mittelfeldspieler genoss seine fußballerische Ausbildung in der Akademie St. Pölten und soll nun bei den Profis Fuß fassen.

Benedict ist der Sohn von Ex-ÖFB-Teamspieler Paul Scharner, der aktuell die Jugend des SV Austria Salzburg trainiert. Auch der Jungspund spielte schon elf Mal für österreichische Nachwuchsnationalteams, zuletzt in der U17, und konnte drei Treffer erzielen.

Geschäftsführer Sport Jan Schlaudraff meint über den Neuzugang: "Mit Benedict haben wir eines der größten Talente des diesjährigen Jahrgangs aus der St. Pöltner Akademie für unser Projekt begeistern können. Er hat bereits im letzten Halbjahr unter Beweis gestellt, dass gut ins Team passt und alles mitbringt, um sich bei uns entsprechend weiterzuentwickeln."

Benedict Scharner selbst ist voller Tatendrang: "Es freut mich, dass ich beim SKN St. Pölten nun meine ersten Erfahrungen im Profibereich sammeln kann. Der Verein hat sich in den letzten Monaten sehr um mich bemüht und mir das Gefühl gegeben, dass hier der ideale Ort für meine weitere Entwicklung ist. Die ersten Tage der Vorbereitung haben diesen Eindruck nochmals bestätigt. Deshalb freue ich mich jetzt sehr auf die bevorstehende Saison."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..