Positiver Corona-Test: KSV-Wacker verschoben!

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Schlechte Nachrichten aus der HPYBET 2. Liga.

Beim Kapfenberger SV gibt es einen positiven Corona-Fall. Das für heute Freitag (18:30 Uhr) geplante Heimspiel gegen den FC Wacker Innsbruck kann daher nicht ausgetragen werden.

Der Ablauf sieht nun vor, dass sich die komplette KSV-Mannschaft in Isolation befindet und getestet wird.

Sollten diese Covid-19-Tests negativ ausfallen, ist geplant, dass die Partie bereits am Samstag, 4. Juli, um 14 Uhr, nachgetragen wird.

Aktuell weisen die Personen der Roten Gruppe keinerlei Symptome auf und wurden in der letzten Testrunde allesamt negativ getestet. Alle Spieler, die erneut negativ getestet werden, bleiben weiterhin spielberechtigt.

Ebenbauer: "Funktionierendes Präventionskonzept"

"Der aktuelle Fall verdeutlicht, wie wichtig es in Zeiten der COVID-19-Pandemie ist, ein funktionierendes Präventionskonzept zu haben, das im Anlassfall auch schnell greift", erklärt der Bundesliga-Vorstandvorsitzender Christian Ebenbauer.

Der KSV hat entsprechend dem Präventionskonzept reagiert und umgehend die zuständige Gesundheitsbehörde und die Bundesliga informiert.

"Mit Bekanntwerden des positiven Test-Ergebnisses haben wir umgehend reagiert und sämtliche Maßnahmen des Präventionskonzepts umgesetzt. Diese konsequente Vorgehensweise ist für den Schutz aller Akteure ein wesentlicher Schritt", meint KSV-Präsident Erwin Fuchs.

Der betroffene Spieler wurde sofort unter Quarantäne gestellt, er weist keine Symptome auf und es geht ihm nach eigenen Angaben gut. Aus Datenschutzgründen wird der Name des Spielers nicht bekanntgegeben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Georg Zellhofer neuer Sportdirektor des SKN St. Pölten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare