Wahrstötter verpasst Stockerl in Val Thornes knapp

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Auch beim zweiten Ski-Cross-Weltcup in Val Thornes verpassen die ÖSV-Athleten einen Stockerlplatz.

Christoph Wahrstötter verpasst diesen als Vierter im großen Finale nur denkbar knapp. Der Sieg geht an Alex Fiva (SUI), der sich vor Brady Leman (CAN) und Viktor Andersson (SWE) durchsetzt.

Johannes Rohrweck (12.) und Thomas Zangerl (16.) scheiden im Viertelfinale aus, Thomas Harasser (32.) im Achtelfinale.

Bei den Damen gewinnt Anna Holmlund (SWE). Katrin Ofner scheitert im Viertelfinale (13.).

Sandra Näslund (2./SWE) und Daniela Maier (3./GER) komplettieren das Podest.

Val Thorens ist die erste Station der neuen "Cross Alps Tour", die übrigen vier Rennen werden in Arosa (Dienstag), Montafon (17. Dezember) und Innichen (21./22.) stattfinden.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare