Weltcup-Springen in Titisee-Neustadt abgesagt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nicht nur Gregor Schlierenzauer wird am Wochenende kein Weltcup-Springen bestreiten, keiner seiner Kollegen wird das tun: Die Bewerbe im deutschen Titisee-Neustadt müssen vorzeitig abgesagt werden.

Grund für die Absage eines Einzel- und eines Teamspringens bei den Herren und einer Einzel-Konkurrenz bei den Damen sind die starken Regenfälle der vergangenen Tage sowie eine Warmwetterfront.

Die FIS hatte vorerst noch keine Informationen über einen möglichen Ersatzort. An diesem Wochenende wird es jedenfalls keine andere Lösung geben. Damit wäre die fünfte Weltcup-Station eben erst in Engelberg, wo laut aktuellem Plan vom 14. bis 16. Dezember traditionell die Generalprobe für die Vierschanzen-Tournee stattfindet.

Textquelle: © LAOLA1.at

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare