Hayböck für Auftakt in Wisla nicht qualifiziert

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Daniel Huber führt in der Qualifikation für den Skisprung-Weltcup-Auftakt in Wisla ein starkes ÖSV-Team an.

Der Salzburger wird bei stark wechselnden Windbedingungen mit 122 Metern Dritter, insgesamt fünf Schützlinge von ÖSV-Cheftrainer Andreas Felder landen unter den ersten 16. Nicht dabei im Einzelbewerb am Sonntag ist Michael Hayböck (100.0), der als 59. überraschend ausscheidet.

Bester des Tages ist der Deutsche Karl Geiger (133 m) vor dem Schweizer Kilian Peier (125,5) und Huber. Als weitere Österreicher folgen Philipp Aschenwald (119,5) als Zehnter, Jan Hörl (127) als 12., Gregor Schlierenzauer (119,5) als 13. ex aequo mit Weltmeister Markus Eisenbichler (GER/120,5) und Stefan Kraft (113,5) mit starkem Rückenwind als 16. Am Samstag folgt zunächst ein Teambewerb (16 Uhr).

ÖSV-Cheftrainer Andreas Felder nominierte für den Teambewerb am Samstag das Quartett Philipp Aschenwald, Daniel Huber, Jan Hörl und Stefan Kraft. Gregor Schlierenzauer startet damit erst am Sonntag in der Einzelkonkurrenz in die Saison.

Der vierfache Olympiasieger Simon Ammann (SUI) ist in Polen nicht mit dabei.

Textquelle: © LAOLA1.at

Gregor Schlierenzauer will in "elitären Kreis" zurück

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare