Schlierenzauer wird in Klingenthal Fünfter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Gregor Schlierenzauer landet beim Sommer-GP-Finale in Klingenthal als bester Österreicher auf dem fünften Platz.

Den Sieg holt sich im fünften Antreten zum fünften Mal der Pole Dawid Kubacki, der sich damit auch den Sieg in der Gesamtwertung sichert. Der 27-Jährige gewinnt mit 6,4 Punkten Vorsprung auf den Deutschen Andreas Wellinger.

Stefan Kraft fällt im zweiten Durchgang vom vierten auf den achten Rang zurück. Manuel Fettner (14.) und Manuel Poppinger (25.) kommen ebenfalls in die Punkteränge.

In der Gesamtwertung landet Kraft als bester ÖSV-Adler auf Rang 24, Schlierenzauer auf 25.

Schlierenzauer mit Leistung zufrieden

Gregor Schlierenzauer war mit seiner Leistung in Klingenthal glücklich. "Ich bin sehr zufrieden. In die Top fünf zu springen, ganz knapp am Podium vorbei, ist eine tolle Motivation für den Winter", erklärte der Weltcup-Rekordsieger. Im Hinblick auf die kommende Olympia-Saison sieht er aber noch Potenzial. "Jetzt gilt es noch die letzten Reserven auszureizen."

ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin sieht bei seinem Team einen Aufwärtstrend. "Es war ein wichtiger Schritt nach Hinzenbach, wo wir nicht ganz so zufrieden waren. Heute war es besser, das war cool anzusehen", meinte der Kärntner.

Stefan Kraft ist eineinhalb Monate vor dem Weltcup-Auftakt noch nicht dort, wo er sein möchte. "Ich kann ganz gut dabei sein, wenn alles zusammenpasst. Aber es ist doch noch einiges zu tun", so der amtierende Doppel-Weltmeister.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Verteidiger Ruan fällt für kompletten Herbst aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare