Granerud gewinnt in Chaikovsky, ÖSV nicht dabei

Granerud gewinnt in Chaikovsky, ÖSV nicht dabei Foto: © getty
 

Halvor Egner Granerud gewinnt den ersten von zwei Sommer-Grand-Prix-Bewerben im russischen Chaikovsky, der ohne österreichische Beteiligung über die Bühne geht.

Der Norweger setzt sich mit 253,9 Punkten vor dem Russen Evgeniy Klimov (250,2 Zähler) und seinem Landsmann Johann Andre Forfang (240,6 Punkte) durch. Granerud führt im Sommer-GP nach drei Siegen mit 300 Zählern vor dem ÖSV-Springer Jan Hörl (196). Nach der Absage von Rasnov (ROU) sind nur noch zwei Bewerbe ausständig. Die ÖSV-Adler sind am 25. September beim Heim-Bewerb in Hinzenbach wieder am Start.

Auch im Damen-Bewerb sind keine Österreicherinnen vertreten. Den Sieg holt sich die Slowenin Ursa Bogataj mit 227,1 Punkten. Zweite wird die Norwegerin Silje Opseth mit 218,3 Zählern, Dritte die Slowenin Ema Klinec (215,9 Punkte). Bogataj führt die Gesamtwertung mit 440 Zählern vor der Japanerin Sara Takanashi (260) an. Die Österreicherin Marita Kramer ist Sechste (172).

Die Frauen absolvieren noch das gemeinsame Sommer-GP-Finale in Klingenthal am 2. Oktober.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..