Die nächste ÖSV-Springerin siegt in Sapporo

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Dritter Sieg in Folge für eine ÖSV-Springern! Nach den Erfolgen von Chiara Hölzl in Klingenthal und Marita Kramer in Sapporo gewinnt Eva Pinkelnig das zweite Springen in Sapporo.

Die 31-Jährige setzt sich nach Sprüngen über 135,5 und 130 Meter mit elf Punkten Vorsprung auf die norwegische Weltcup-Führende Maren Lundby durch - dabei springt Lundby mit 139,5 Metern sogar Schanzenrekord. Die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz wird Dritte.

Für Pinkelnig ist es bei ihrem 68. Weltcupstart der erste Sieg. "Ein großartiges Gefühl! Ich bin überrascht und kann es gar nicht glauben", jubelt die Vorarlbergerin.

Hölzl wird Vierte, Kramer landet auf dem achten Rang, Jacqueline Seifriedsberger rundet mit Platz elf das starke Ergebnis ab.

Textquelle: © LAOLA1.at

Berater von Dominik Szoboszlai schließt Transfer im Winter aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare