Schwerer Sturz von Lindsey Vonn

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lindsey Vonn sorgt für einen Schreckmoment im Super-G der Alpinen Ski-WM in Aare.

Die US-Amerikanerin stürzt in ihrem vorletzten WM-Rennen schwer. Sie wird im oberen Teil zu direkt, hebt bei einer Welle ab und springt ins nächste Tor. Als Folge bekommt sie Vorlage und stürzt schwer.

Nach kurzer Betreuung auf der Strecke aber die Entwarnung: Vonn kann die Skier anschnallen und selbst ins Ziel schwingen. "Mein Kopf tut weh, ich habe blaue Flecken im Gesicht", meint Vonn im ORF-Interview.

Ergebnis des WM-Super-G der Damen>>>

Sie habe probiert, anzugreifen: "Aber das hat nicht funktioniert."

Die Situation, die zum Sturz führte, beschreibt sie so: "Es war komisch. Es war zuvor kompletter Sonnenschein, genau zu meinem Start war es plötzlich bewölkt. Ich hatte die falschen Brillengläser und dann die Wellen nicht gesehen."

Der Sturz sei auch eine Folge ihrer gesundheitlichen Probleme: "Mein Kopf weiß genau, wie ich gewinnen kann und was ich machen muss. Aber mein Körper geht nicht in die gleiche Richtung. Ich weiß jetzt, dass es nicht weitergehen kann. Es ist zu viel Risiko - ich bin schon zu oft ins Netz geflogen. Ich will das nicht mehr."

Noch ein WM-Auftritt

Es war aber nicht ihr letzter WM-Auftritt. Denn: "In der Abfahrt werde ich starten - ich habe genug Zeit bis dahin. Ich werde jetzt mal zwei Tage pausieren, dann wahrscheinlich die Kombi-Abfahrt als Training bestreiten."

Vonn nach dem Sturz: "Was zur Hölle">>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Bayern-Gerücht um Ex-Salzburg-Kicker Dayot Upamecano

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare