ÖSV-Abfahrer beim Training in Garmisch stark

ÖSV-Abfahrer beim Training in Garmisch stark
 

WM-Generalprobe für die Abfahrer in Garmisch-Partenkirchen!

Der Herren-Weltcup gastiert auf dem Weg zur Ski-Weltmeisterschaft in Are (5. bis 17.2.) am Wochenende in Bayern. Am Samstag (11:30 Uhr, im LIVE-Ticker) steht die siebente von neun Saison-Abfahrten auf dem Programm. Am Sonntag (10:30 Uhr bzw. 13:30 Uhr) folgt der Riesentorlauf.

Beim 1. Abfahrtstraining auf der Kandahar markiert der Norweger Kilde die Bestzeit. Brice Roger (FRA/+0,56) und Vincent Kriechmayr (+0,73) folgen auf den Plätzen.

In Abwesenheit seiner verletzten Landsleuten Kjetil Jansrud und Aksel Lund Svindal setzt sich bei Traumwetter und relativ weichen Bedingungen Aleksander Aamodt Kilde in 1:57,38 Minuten mit Startnummer 17 an die Spitze.

Kriechmayr (Bild) untermauert mit einer lockeren Fahrt seine aktuell gute Form.

Neumayer überrascht als Zweitbester des ÖSV

Das ÖSV-Team zeigt sich mannschaftlich geschlossen stark, der Salzburger Christopher Neumayer (+1,02) überrascht mit dem 7. Platz hinter Adrien Theaux (FRA/+0,74) sowie Mattia Casse und Matteo Marsaglia (jeweils ITA/+0,91).

Hinter den italienischen Mitfavoriten Christof Innerhofer (8./+1,21) und Kitzbühel-Triumphator Dominik Paris (9./+1,22) reihen sich Matthias Mayer (+1,45), Otmar Striedinger (1,46) sowie Romed Baumann und Hannes Reichelt (jeweils +1,50) auf den Rängen zehn bis zwölf ein.

Die weiteren ÖSV-Starter: 22. Daniel Danklmaier (+2,08), 24. Christian Walder (+2,12) und 25. Johannes Kröll (+2,15). Der im Abfahrts-Weltcup führende Beat Feuz aus der Schweiz lässt es gemächlich angehen und erreicht miz exakt zwei Sekunden Rückstand auf Kilde den 21. Trainingsrang.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..