ÖSV-Team für Sölden-RTL ohne Marco Schwarz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Weltcup-Auftakt am Rettenbachferner in Sölden kommt für Marco Schwarz zu früh. Der Kärntner verzichtet auf ein Antreten beim ersten Saisonrennen.

"Mir geht es schon sehr gut, aber ich bin noch nicht so weit, dass ich Ende nächster Woche ein Weltcuprennen bestreiten kann", so der 24-Jährige, der nun den ersten Saison-Slalom als Comeback-Ziel nennt: "Ich will mir noch Zeit geben, damit ich dann in Levi zu 100% fit bin."

Das ÖSV-Aufgebot wird von Manuel Feller angeführt. Zudem nominiert ÖSV-Cheftrainer Andreas Puelacher für das Auftaktrennen Stefan Brennsteiner, Roland Leitinger, Matthias Mayer, Dominik Raschner, Johannes Strolz, Patrick Feurstein und Magnus Walch.

In der internen Qualifikation sicherten sich Strolz, Feuerstein und Walch die letzten drei freien Plätze.

Einen Fixplatz hatte Abfahrer Matthias Mayer. Cheftrainer Andreas Puelacher erklärt warum>>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Spieler salutierte - Match Türken gegen Kurden abgebrochen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare