Saisonaus für Schweizer Ski-Lady Gisin

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Zurzeit vergeht fast kein Tag ohne eine neue Verletzten-Meldung im Ski-Zirkus.

Diesmal trifft es Michelle Gisin. Die Schweizerin zog sich beim Super-G von Garmisch-Partenkirchen am Samstag eine Knorpelschädigung sowie eine Kreuzbandzerrung am rechten Knie zu und muss ihre Saison vorzeitig beenden.

Die 25-jährige Kombinations-Olympiasiegerin verpasst somit die am 5. Februar beginnende Ski-WM in Aare. Gisin stand in dieser Saison zweimal auf dem Podest: Bei den beiden Abfahrten in Lake Louise belegte die Schweizerin die Plätze zwei und drei.

Die Familie Gisin bleibt somit auch weiterhin nicht von Verletzungen verschont - Erst im Dezember stürzte Gisins Bruder Marc bei der Abfahrt von Gröden schwer und zog sich dabei schwere Kopf- und Rückenverletzungen zu.


Textquelle: © LAOLA1.at

Senkrechtstarter Clement Noel als "Monsieur Cool"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare