Saison-Aus für Christine Scheyer nach Sturz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hiobsbotschaft für die ÖSV-Speed-Spezialistin Christine Scheyer.

Nachdem die 24-Jährige im Super-G von Lake Louise gestürzt ist, stellen die Ärzte nach einer MR-Untersuchung am Montag einen Kreuzband- und Innenmeniskusriss im rechten Knie sowie eine Impressionsfraktur des Oberschenkels fest. Das erklärt der ÖSV in einer Pressemitteilung.

Für Scheyer ist die WM-Saison damit nach lediglich drei Weltcup-Rennen wieder zu Ende. Bei den Abfahrten in Lake Louise belegte die Vorarlbergerin die Plätze 7 und 13.

Für die Speed-Spezialistin ist das bereits die dritte Knieverletzung in ihrer noch jungen Karriere. Nachdem der Innenmeniskus eingeklemmt ist, wird ÖSV-Arzt Dr. Christian Hoser am Dienstag die Operation vornehmen und sofern es die Schwellung im Knie zulässt, auch gleich die vordere Kreuzbandplastik durchführen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare