Björgen fehlt Motivation für eine weitere Saison

Björgen fehlt Motivation für eine weitere Saison Foto: © GEPA
 

Nach Biathlet Ole Einar Björndalen beendet mit Langläuferin Marit Björgen eine weitere norwegische Wintersport-Ikone ihre Karriere.

Die achtfache Olympiasiegerin erklärt am Freitag im heimischen Fernsehen ihren Rücktritt. Sie habe nicht mehr die nötige Motivation, um eine weitere Saison 100 Prozent zu bestreiten, so die Begründung der 38-Jährigen.

Björgen gewann bei den Winterspielen in Pyeongchang fünf Medaillen und war damit vor Björndalen zur erfolgreichsten Olympionikin der Geschichte avanciert.

Erfolge "unvorstellbar"

Die 18-fache Weltmeisterin (Rekord) und Gewinnerin von 114 Einzelrennen im Weltcup wird damit nicht an den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften im Februar 2019 in Seefeld teilnehmen

"15 olympische Medaillen. Es ist schwer zu verstehen, was ich seit meinen ersten Spielen 2002 erreicht habe. Unvorstellbar", hatte die Mutter eines zweijährigen Sohnes nach dem abschließenden 30-km-Gold in Südkorea erklärt. Bereits beim Weltcup-Finale Mitte März, bei dem sie ihren letzten großen Sieg gefeiert hatte, deutete sie an, dass ihre große Zeit vorbei sein könnte.

Die nationalen Meisterschaften am Wochenende in Alta werden ihr letzter Renneinsatz sein.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..