Überraschendes WM-Aus für Schweden

Überraschendes WM-Aus für Schweden Foto: © getty
 

Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 hat am vorletzten Tag der Gruppenphase ihre erste große Überraschung parat: Turnier-Mitfavorit Schweden muss sich nach einer 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen (1:0, 0:0, 1:2, 0:0, 0:1) gegen Russland bereits nach der Vorrunde verabschieden.

Dabei ist die "Tre Kronor" das bessere Team, geht im Powerplay durch Froden (9./PP) in Front. Der mehrfache Weltmeister verabsäumt es jedoch, entscheidend nachzulegen. So drehen Slepyshev (53.) und Barabanov (53.) innerhalb von zwölf Sekunden die Partie. Olofsson (56.) schießt Schweden aber doch noch in die Overtime.

Nachdem dort keine Entscheidung herbeigeführt wird, geht es ins Shootout. Dort sorgt Tarasenko mit einem traumhaft versenkten Penalty für die Entscheidung.

Da Tschechien bereits am Nachmittag mit 2:1 nach Penaltyschießen gegen Dänemark gewinnt, stehen auch die Viertelfinal-Teilnehmer aus Gruppe A fest. Nach Toren von Dänemarks Jensen (4./PP) bzw. Tschechiens Kubalik (56.) muss das Shootout herhalten, dort siegen die Tschechen nach vier verwandelten Treffern.

Vor dem letzten Spieltag führt Russland mit 14 Punkten die Gruppe an, dahinter folgen punktegleich die Schweiz und die Slowakei (jeweils zwölf Punkte). Tschechien steht aufgrund des gewonnenen direkten Duells gegen Schweden (beide zehn Zähler) ebenfalls bereits in der Runde der letzten acht.

USA folgt Finnland ins Viertelfinale

In Gruppe B sichert sich die USA (15 Punkte) mit einem 2:0-Shoutout-Erfolg gegen Deutschland das zweite Viertelfinal-Ticket hinter Finnland (15 Punkte).

Obwohl die DEB-Cracks ein klares Chancenplus aufweisen (33:15 Schüsse), siegen die Amerikaner nach Treffern von Robertson (39./PP) und Blackwell (60./EN).

Im Abendspiel feiert Norwegen einen 3:1-Sieg über Kasachstan. Shevchenko (17.) besorgt die Führung für den Aufsteiger, Valkvae-Olsen (27./PP), Espeland (42.) und Olimb (60.) sichern den bereits fix ausgeschiedenen Skandinaviern den zweiten Erfolg im laufenden Turnier.

Kasachstan (zehn Punkte) verpasst dadurch die fixe Viertelfinal-Teilnahme und droht am letzten Spieltag noch aus den Top Vier zu fliegen.

Da die punktegleichen Deutschland und Lettland (jeweils neun Punkte) im direkten Duell aufeinandertreffen, geht ein Viertelfinal-Ticket an den Sieger der Begegnung. Den letzten Viertelfinal-Platz kann sich Kanada mit einem Punkt gegen Finnland holen, die "Ahornblätter" haben das direkte Duell mit Kasachstan für sich entschieden.

Alle Spiele der Eishockey-WM im LIVE-Ticker >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..