New York Islanders schocken Tampa Bay Lightning

New York Islanders schocken Tampa Bay Lightning Foto: © getty
 

Tampa Bay legt einen Fehlstart in die Stanley-Cup-Semifinals der NHL hin: In der Wiederauflage des Conference-Finals-Duells der Saison 2019/20 unterliegen die Lightning den New York Islanders zuhause mit 1:2.

Von Beginn weg schenken sich beide Mannschaften wenig, der erste Treffer fällt aber erst im zweiten Drittel. Nach einem Turnover schickt Josh Bailey Matthew Barzal (33.) auf die Reise, der bleibt vor Tampa-Torhüter Andrei Vasilevskiy ganz cool und schießt durch die Beine des Russen ein.

Die Islanders bleiben am Drücker und erhöhen nach Beginn des Schlussabschnitts durch Ryan Pulock (46.), der den schlecht aussehenden Vasilevskiy mit einem harten Slapshot bezwingt.

Daraufhin legen die Gastgeber einen wahren Sturmlauf hin, kommen in Überzahl auch durch einen schönen Treffer von Brayden Point (60./PP) noch einmal heran, Islanders-Goalie Semyon Varlamov hält den Sieg aber fest.

Der Russe wehrt 30 von 31 Schüssen auf sein Tor ab, Landsmann Vasilevskiy 29 von 31. Spiel 2 findet findet in der Nacht auf Mittwoch (2:00 Uhr MESZ) statt.

NHL - Spielplan >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..