Hurricanes ziehen in die 2. Playoff-Runde ein

Hurricanes ziehen in die 2. Playoff-Runde ein Foto: © getty
 

Die Carolina Hurricanes gewinnen in der Nacht auf Freitag in der NHL 4:3 in der Overtime gegen die Nashville Predators und entscheiden damit die "best of seven"-Serie der ersten Playoff-Runde mit 4:2 für sich.

Dabei laufen die Hurricanes während der regulären Spielzeit immer einem Rückstand hinterher. Nick Cousins bringt die Predators bereits in der 2. Minute in Führung. Brock McGinn gleicht allerdings nur drei Minuten später aus. Im Mitteldrittel schießen Granlund (22.) und Johanesen (28./PP) für die Gastgeber einen schnellen Zwei-Tore-Vorsprung heraus.

Sebastian Aho (34./PP) gelingt der Anschlusstreffer, Dougie Hamilton rettet die Gäste im Schlussdrittel in die Overtime (54.).

Dort lässt Aho die Hurricanes mit seinem zweiten Treffer der Partie nach nur 1:06 Minuten Spielzeit jubeln.

Carolina trifft nun in der zweiten Playoff-Runde auf die Tampa Bay Lightning, die sich in der Serie gegen die Florida Panthers ebenfalls mit 4:2 durchsetzten.

Toronto verpasst vorzeitigen Einzug in Runde 2

Den vorzeitigen Einzug in die zweite Runde verpassen hingegen die Toronto Maple Leafs, die sich daheim den Montreal Canadiens mit 3:4 in der Overtime geschlagen geben müssen und damit in der Playoff-Serie nur mehr 3:2 voranliegen.

Die Gäste führen nach Treffer von Armia (6., 9.) und Kotkaniemi (25.) bereits mit 3:0. Hyman (27.) und Muzzin (47.), (52.) erzwingen zwar noch die Overtime, in dieser trifft aber Suzuki nach nur 59 Sekunden für die Canadiens.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..