Neue Konkurrenz für Marco Rossi bei Minnesota Wild

Neue Konkurrenz für Marco Rossi bei Minnesota Wild Foto: © getty
 

Die Chancen von Marco Rossi auf baldige NHL-Einsätze bei den Minnesota Wild sind angesichts der dünnen Lage auf der Center-Position hoch. Am Tag nach dem Draft des 19-jährigen Vorarlbergers verstärkt sich die Franchise aus dem "State of Hockey" zusätzlich auf dieser Position.

Von den Nashville Predators kommt Nick Bonino. Der 32-Jährige wandert im Austausch für Rechtsflügel Luke Kunin, der 2016 an 15. Stelle von Minnesota gedraftet wurde, und den 101. Pick zu den Wild. Zusammen mit Bonino erhält Minnesota die Picks Nummer 37 und 70.

Mit dem 37. Pick kommt gleich ein weiterer Center dazu: Der Russe Marat Khusnutdinov von SKA St. Petersburg, mit 1,76 Metern übrigens exakt gleich groß wie Rossi, dem seine fehlende Körpergröße als größtes Manko angerechnet wird.

Mit Bonino kann Rossi von einem zweifachen Stanley-Cup-Champion lernen, die Titel holte der Routinier 2016 und 2017 mit den Pittsburgh Penguins.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..