Trade: Taylor Hall zu Bruins, Foligno nach Toronto

Trade: Taylor Hall zu Bruins, Foligno nach Toronto Foto: © getty
 

Am Montag, 21 Uhr österreichischer Zeit hat die NHL die Trade Deadline festgesetzt.

Die Stunden davor gestalten sich turbulent. Die Buffalo Sabres willigen ein, Taylor Hall zu den Boston Bruins zu traden, wie ESPN erfahren haben will. Im gleichen Zug landet auch Curtis Lazar in Boston, während Buffalo sich auf Anders Bjork und einen Zweirunden-Pick freuen darf. Die Sabres behalten 50 Prozent seines Gehalts.

Hall, der NHL-MVP von 2018 mit den New Jersey Devils, wird damit zum zweiten Mal in zwei Jahren getraded. Von den Devils wurde er zu den Arizona Coyotes geschickt, in der Free Agency der letzten Offseason unterschrieb er einen 8-Millionen-Dollar-Deal mit den Sabres.

Die Toronto Maple Leafs sichern sich die Dienste von Nick Folingo, der von den Columbus Blue Jackets getradet wird. Die Blue Jackets erhalten dafür einen Erstrunden-Pick 2021, eine Viertrunden-Wahl 2022 und behalten 25 Prozent des Foligno-Vertrags, der im Sommer ausläuft. Der bisherige Columbus-Captain ist in der letzten Saison seines Sechsjahresvertrags mit 5,5 Millionen Dollar und verzichtet auf eine No-Trade-Klausel. Auch die San Jose Sharks sind vom Deal betroffen. Sie erhalten einen Viertrundenpick 2021 für Stürmer Stefan Noesen von den Maple Leafs.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..