Raffl trifft bei Flyers-Shutout in Buffalo

Raffl trifft bei Flyers-Shutout in Buffalo Foto: © getty
 

Die Philadelpha Flyers gewinnen wie schon am Samstag-Abend mit 3:0 gegen die Buffalo Sabres.

Anders als beim ersten Duell des Wochenendes, trägt sich der Kärntner Michael Raffl in die Torschützenliste ein. Der ÖEHV-Legionär schießt in der 22. Minute nach Vorlage von Hagg und Myers sein drittes Saisontor. Eine Minute zuvor trifft Sean Couturier zur Führung der Flyers, James van Riemsdyk stellt in der 36. Minute den Endstand her.

Raffl steht insgesamt 13:05 Minuten auf dem Eis, der Treffer stellt seinen einzigen Schuss aufs Tor von Jonas Johansson dar. Der Schwede kommt auf 35 Saves, sein Gegenüber, Flyers-Goalie Carter Hart, zeigt bei seinem ersten Shutout der Saison 28 Paraden.

Bruins schlagen gegen Rangers zurück

Nach zwei Niederlagen in Folge, zuletzt gegen die New York Rangers, gewinnen die Boston Bruins das Gastspiel im Madison Square Garden 4:1 (2:0, 1:0, 1:1). Rangers-Goalie Alexandar Georgiev stößt in der sechsten Minute mit Nick Ritchie und zieht sich dabei ein Cut über dem linken Auge zu. 53 Sekunden später kassiert der Russe den ersten Gegentreffer durch Charlie Coyle.

Georgiev wird daraufhin von Igor Shesterkin ersetzt, der 25-Jährige kehrt aber rechtzeitig zum zweiten Drittel wieder ins Rangers-Tor zurück. Trent Frederic sorgt für den zweiten Treffer des ersten Drittels (19.).

Charlie McAvoy erzielt für die Bruins das einzige Tor des zweiten Abschnitts (31.), ehe Colin Blackwell in der 51. Minute verkürzt. Coyle stellt mit seinem Shorthander ins leere Tor kurz vor Schluss den Endstand her (59.).

Bruins-Goalie Tuukka Rask kommt auf 21 Saves, Georgiev für die Rangers auf 31. Ersatzmann Shesterkin kann nur einen von zwei Schüssen halten.

Die Washington Capitals gewinnen 3:2 bei den New Jersey Devils. Maltsev (7.) und Sharangovich (24.) treffen für das Team aus Newark, Vrana (16.), Backstrom (23.) und Siegtorschütze Ovechkin (34.) führen die Hauptstädter bei der Rückkehr von Ilya Samsonov ins Capitals-Tor zum Triumph.

Die Nashville Predators feiern einen 3:1-Heimsieg gegen die Columbus Blue Jackets. Den Führungstreffer durch Stenlund (4.) wandeln Cousins (8.), Tolvanen (30./PP) und Haula (59./SH) zum Sieg für die Hausherren um.

Nach der 3:5-Niederlage am Vortag feiern die Chicago Blackhawks gegen die Detroit Red Wings ein 7:2-Schützenfest. Die Entscheidung fällt allerdings erst im Schlussdrittel, welches die Gastgeber mit 5:1 für sich entscheiden.

Die New York Islanders setzen sich gegen die Pittsburgh Penguins mit 2:0 durch.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..