Aufholjagd der Flyers gegen Capitals unbelohnt

Aufholjagd der Flyers gegen Capitals unbelohnt Foto: © getty
 

Für die Philadelphia Flyers (13-8-3) gibt es in der NHL gegen die Washington Capitals (16-6-4) erneut nichts zu gewinnen, sie unterliegen 3:5 (1:2, 0:2, 2:1).

Das Team von Michael Raffl, der weiterhin aufgrund einer Handverletzung fehlt, startet beim Heimspiel im Wells Fargo Center mit einem 1:4-Rückstand ins Schlussdrittel. Ivan Provorov (42.) und Scott Laughton (51.) lassen die Flyers mit ihren Toren noch einmal hoffen, doch Nic Dowd fixiert in der Schlussminute per Empty-Net-Goal mit seinem zweiten Treffer im Spiel den Endstand.

Russlands Eishockey-Star Alex Ovechkin (9.) erzielt das 1:0 für die Capitals. Der 35-Jährige rückt mit seinem 9. Saisontreffer in der "ewigen" Torschützenliste dank seines 715. Karriere-Tors bis auf zwei Tore an NHL-Legende Phil Esposito heran, der Rang sechs behauptet.

Philadelphia liegt in der East Division nur mehr auf Rang fünf, die Capitals rangieren hinter den Islanders (17-6-4) auf dem zweiten Platz.

Die New Yorker bauen mit einem 5:3-Erfolg über die New Jersey Devils ihre Siegesserie auf sieben Spiele aus. Die Boston Bruins (14-6-4) setzen sich gegen die NY Rangers (10-12-3) mit 4:0 durch. Schlusslicht Buffalo Sabres (6-15-4) kassiert hingegen mit mit einem 2:5 gegen die Pittsburgh Penguins (16-9-1) die neunte Niederlage in Folge.

Seit ebenfalls sieben Spielen ungeschlagen ist der Leader der Central Division. Die Carolina Hurricanes (19-6-1) feiern einen 5:1-Erfolg über die Nashville Predators (11-15-1). Verfolger Tampa Bay (18-5-2) muss sich überraschend Schlusslicht Detroit Red Wings (8-16-4) mit 4:6 geschlagen geben.

Die Florida Panthers (17-5-4) setzten sich gegen die Columbus Blue Jackets (10-12-6) nach Verlängerung mit 5:4 durch. Die Dallas Stars (8-9-5) verlieren gegen die Chicago Blackhawks (14-9-5) mit 2:4.

In der North Division schlägt Leader Toronto Maple Leafs die zweitplatzierten Winnipeg Jets (16-8-2) nach Overtime mit 4:3. Auston Matthews wird nach 59 Sekunden zum Matchwinner der Gäste - sein bereits 21. Saisontreffer.

Die Calgary Flames (12-12-3) feiern nach einem Doppelpack von Josh Leivo (22., 34.) einen 2:1-Erfolg über die Montreal Canadians (12-7-7).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..