Tampa Bay feiert furiosen Finals-Auftakt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Tampa Bay Lightning startet mit einem furiosen 8:2-Erfolg über die New York Islanders ins Finale der Eastern Conference.

Brayden Point eröffnet zum Auftakt der "Best of seven"-Serie den Torreigen in der 2. Minute. Jordan Eberle gelingt zwar der schnelle Ausgleich (5.), doch Victor Hedman (9.) und Ryan McDonagh (11.) sorgen noch im Anfangsdrittel für die 3:1-Führung. Yanni Gourde (25.), Point (34.) und Nikita Kucherov (46.) erhöhen auf 6:1, ehe Nick Leddy (49.) der zweite Treffer für die schwachen Islanders gelingt. Ondrej Palat (50.) und Yanni Gourde (54./PP) besorgen den Endstand. Point und Kucherov bringen es auf jeweils fünf Scorer-Punkte.

Die New Yorker hatten sich zuvor erst in Spiel 7 gegen Michael Raffl und die Philadelphia Flyers durchgesetzt und wirkten dementsprechend müde. Bereits am Mittwoch (Ortszeit) gibt es die Chance zur Revanche.

Textquelle: © LAOLA1.at

Eishockey: Jungstar Marco Rossi als Trainingsgast bei Graz99ers

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare