Unterarmbruch: Saisonende für Caps-Youngster Antal

Unterarmbruch: Saisonende für Caps-Youngster Antal Foto: © GEPA
 

Die Vienna Capitals feierten am vergangenen Freitag bei Fehervar AV19 mit 11:3 - das zweite Mal in der Vereinsgeschichte erzielten die Wiener auswärts elf Tore - einen wahren Kantersieg (Spielbericht >>>).

Trotzdem war nach dem Erfolg nicht alles eitel Wonne, denn Youngster Patrick Antal krachte bei einem Rettungsversuch in der Defensive gegen den Torrahmen, der daraufhin auf seinen linken Unterarm fiel. Der 20-Jährige musste mit schmerzverzerrtem Gesicht das Eis verlassen, tags darauf steht die Diagnose fest: Unterarmbruch.

Damit fällt der Eigenbauspieler für die restliche Saison aus und reiht sich in die Verletztenliste der Vienna Capitals ein.

"Es war eine unglückliche Situation"

"Die Verletzung ist natürlich extrem bitter. Es war eine unglückliche Situation", so der Absolvent der Vienna Capitals Hockey Academy.

"Im ersten Moment bist du natürlich niedergeschlagen, wenn du kurz vor den Play-Offs für den Rest der Saison ausfällst. Doch die letzten, tollen Monate spornen mich umso mehr an, noch härter für mein Comeback zu arbeiten. Ich bin dankbar für die viele Eiszeit und das Vertrauen des Coaching-Staff in meiner ersten Profi-Saison. Ich werde alles daran setzen wieder voll fit in die neue Saison zu starten", so der Linksschütze.

"Patrick ist für mich in dieser Saison die größte Überraschung. Sein Eishockey-IQ ist sensationell, für einen kleinen Spieler verteidigt er den Puck gut, er hat keine Angst und er spielt großartige Pässe. Für ihn ist es jetzt wichtig, sich weiter an das Tempo in der Liga zu gewöhnen, weiter Eiszeit zu bekommen, weiter sein Fitness-Level zu steigern. Patrick hat, wie alle unsere Young-Guns, sicher eine tolle Zukunft", erklärte Head-Coach Dave Cameron noch vor wenigen Tagen im Zuge der Wahl von Antal zum "Liga-Young Star des Monats Jänner".

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..