ÖSV-Herren verpatzen Start ins Olympia-Jahr

ÖSV-Herren verpatzen Start ins Olympia-Jahr Foto: © getty
 

Österreichs Biathlon-Herren legen einen völlig verpatzten Start ins Olympia-Jahr hin. Im Sprint zum Auftakt des Weltcups in Oberhof verpassen die ÖSV-Athleten die Spitzenplätze deutlich und holen nicht einmal Weltcup-Punkte.

Bei widrigen Bedingungen mit Schneefall, Wind und schlechter Sicht wird Felix Leitner als 50. bester Österreicher. Der Tiroler, der vor dem Jahreswechsel gemeinsam mit Lisa Hauser die World Team Challenge in Ruhpolding gewann, kann sowohl in der Loipe als auch am Schießstand nicht überzeugen und verliert nach zwei Fehlern insgesamt 2:04,7 Minuten auf die Spitze.

Gleiches gilt für Simon Eder. Der Salzburger schießt ebenfalls zwei Mal daneben und kommt als 55. ins Ziel (+2:10,3). Damit sind beide gerade noch in der Verfolgung der Top 60 am Sonntag vertreten.

Patrick Jakob mit zwei und David Komatz mit insgesamt vier Fehlern landen jenseits der 80.

Den Sieg holt sich der Russe Alexandr Loginov, der sich mit einem Schießfehler 6,5 Sekunden vor Gesamtleader Emilien Jacquelin (FRA/2) sowie 15,1 Sekunden vor Sturla Holm Laegreid (NOR/1) durchsetzt. Für Loginov ist es sein fünfter Weltcup-Sieg. Einziger Athlet in den Top 10 ohne Fehler ist der sechstplatzierte Russe Anton Babikov (+23,0).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..