Leitner holt in Oberhof sein 1. Weltcup-Podest

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die ÖSV-Biathleten holen in Person von Felix Leitner beim Massenstart-Bewerb in Oberhof endlich das langersehnte erste Saison-Podium.

Leitner bleibt im Schießen fehlerfrei und zeigt auch auf der Loipe eine starke Leistung. Erst auf der Schlussrunde muss er den routinierten Tarjei Boe ziehen lassen. Der Norweger schießt zwar beim letzten Stehendanschlag einmal daneben, kommt aber 3,6 Sekunden vor Leitner ins Ziel. Für den 24-jährigen Tiroler ist es der erste Podestplatz im Weltcup überhaupt.

Dementsprechen glücklich ist Leitner im Ziel: "Am Schießstand habe ich heute sehr konsequent und sauber gearbeitet. Mit viermal null bin ich überglücklich. Ich bin immer weiter und weiter nach vorne gekommen und es sind immer mehr Athleten mit Fehlern weggebrochen. Ich bin überglücklich das ich als Zweiter ins Ziel gekommen bin, das hätte ich mir nie erwartet. Zwei Tage nach dieser schlechten Staffel treffen Simon und ich alles. So schnell kann es gehen, es ist ein Wahnsinn!"

Ebenfalls stark präsentiert sich Simon Eder, der wie Leitner fehlerfrei bleibt und bis kurz vor Schluss um die Podestplätze mitläuft. Im Schlusssprint wird er noch vom Italiener Lukas Hofer überholt und belegt mit 12,7 Sekunden Rückstand den fünften Platz. Dritter wird der Schweizer Benjamin Weger.

Nach der schwachen Staffelleistung am Freitag ist auch Eder mit seinem Ergebnis hochzufrieden: "Heute haben wir uns glaube ich selbst überrascht. Nach den Auftritten bei den letzten fünf Rennen konnten wir nicht damit rechnen, dass wir heute ein Stockerl und einen Top-5 Platz schaffen. Aber genau solche Rennen schmecken am besten und das gibt uns natürlich einen Riesen-Auftrieb für die restliche Saison."

Saisondominator Johannes Thingnes Boe muss sich beim Sieg seines Bruders dieses Mal hinten anstellen, vier Schießfehler sind trotz der besten Laufzeit zu viel für die absoluten Spitzenplätze. Er beendet das Rennen auf der siebten Position.

Für den dritten Österreicher im Feld, David Komatz, läuft der Bewerb nicht nach Plan. Mit drei Fehlern belegt er nur den 28. Rang.

Ergebnisse Biathlon-Weltcup in Oberhof:

Männer, Massenstart (15 km):
1. Tarjei Bö (NOR) 37:41,9 (0 Schießfehler)
2. Felix Leitner (AUT) +3,6 Sek. (0)
3. Benjamin Weger (SUI) +7,8 (0)
4. Lukas Hofer (ITA) +12,5 (2)
5. Simon Eder (AUT) +12,7 (0)
6. Matwej Jelissejew (RUS) +20,1 (1)
7. Johannes Thingnes Bö (NOR) +27,4 (4)
Weiter:
28. David Komatz (AUT) +3:04,2 Min. (3)

Weltcupstand nach 13 Rennen:
1. J.T. Bö 618 Punkte
2. Sturla Holm Laegreid (NOR) 564
3. T. Bö 511
Weiter:
18. Eder 266
23. Leitner 170
29. Komatz 138
35. Julian Eberhard 99
55. Harald Lemmerer (alle AUT) 25


Textquelle: © LAOLA1.at

Heftige Kritik an VAR nach Stuttgart gegen Mönchengladbach

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..