Sportwetten: Cup-Finale, LASK - Salzburg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Finale, oh-oh, Finale oh-öh-ÖFB Cup! Das Endspiel im ÖFB Cup zwischen dem LASK und dem FC Red Bull Salzburg steht an. Wie in den letzten Jahren auch, steigt das Duell am neutralen Spielort, im Klagenfurter Wörthersee Stadion. Passend zum großen Finale, haben wir für euch finalwürdige Wett-Tipps rausgesucht.

Bonus: Jetzt 200 € bei bet-at-home holen und beim Finale mitfiebern! *Du musst 18+ sein, um Dich zu registrieren. Es gelten die Bonusbedingungen.

Wie es in einem Finale eben sein kann, geht das Spiel bei einem Unentschieden in die Verlängerung. Tippt ihr im Vorfeld auf den Gesamtsieger des Cups, so sind auch mögliche Verlängerung und Elfmeterschießen im Tipp inkludiert. Die Quote auf einen Cup-Sieg der Linzer liegt bei 3,20. Der Tipp auf die Salzburger lockt mit immerhin 1,30. Die Bullen sind der klare Favorit, kein Wunder bei der Cup-Bilanz der letzten Jahre.

Kategorie: Gesamtsieger ÖFB Cup

TIPP: Sieger: Red Bull Salzburg: Quote 1,30

Salzburgs sportliche Dominanz in Österreich zeigt sich auch im ÖFB Cup. Seit dem Jahr 2014 ist RB Salzburg in jedem Finale vertreten. Nur 2018 krönte sich Sturm Graz zum Cupsieger, alle anderen Cup-Siege gehen auf das Konto der Mozartstädter. In der letzten Spielzeit noch spazierten die Salzburger zum Titelgewinn. Auch der diesjährige Finalgegner LASK konnte die Bullen im letztjährigen Halbfinale (1:0) nicht aufhalten. Im Finale hatte Austria Lustenau keine Chance, ging mit 0:5 unter. Der heurige Weg ins Finale war deutlich herausfordernder. Dennoch gaben sich die Salzburger gegen u.a. Rapid, Austria und Sturm Graz keine Blöße. Im Halbfinale gelang die wichtige Revanche gegen die Grazer, nachdem zuvor zwei Liga-Niederlagen in Folge überraschten.

Überraschend ist der Finaleinzug der Linzer dann, wenn wir etwas weiter zurückblicken. Denn die Linzer sind erstmalig seit 22 Jahren wieder im Finale mit dabei. 1999 ging es ins Elfmeterschießen, eher Sturm Graz die Oberhand behielt. Überhaupt kamen die Linzer nur einmal zum Cupsieg, vor mittlerweile 56 Jahren. Damals gab es den ersten und bisher letzten Double-Sieg überhaupt, denn auch die heimische Liga konnte seitdem nicht mehr gewonnen werden. Es ist eine historische Chance und absoluter Höhepunkt für alle Linzer. So wurden auch im letzten Ligaduell gegen Sturm Graz einige Stammkräfte geschont u.a. Michorl und Goiginger blieben zu Beginn auf der Bank. Die Generalprobe glückte dank einem torlosen Remis nicht. Nicht mit dabei sein werden wohl verletzungsbedingt Potzmann und Wiesinger.

Nicht mehr lange mit dabei ist der Salzburger Trainer, Jesse Marsch. Im Sommer wechselt der Amerikaner im RB Universum weiter und zurück Richtung RB Leipzig. Der scheidende Coach strebt das zweite Double zum Abschluss seiner (erfolgreichen) Zeit in Salzburg an. Auch die Generalprobe

seiner Mannschaft lief nicht unbedingt nach Wunsch. Der Serienmeister musste sich mit einem 1:1 gegen den WAC abfinden, allerdings schonte auch Jesse Marsch mehrere Spieler für dieses Finale. In der Bundesliga verkürzte sich zwar der Abstand zum Tabellenzweiten Rapid auf sechs Punkte, wird aber bei verbleibenden vier Spielen ausreichen. Wahrscheinlich sind es auch für Stürmerstar Patson Daka die letzten Spiele im Salzburger Dress, der mit Jesse Marsch nach Leipzig mitgehen könnte. Der Superstürmer trifft in dieser Saison „immer“. Im Schnitt trifft Daka exakt einmal pro Bundesliga-Spiele als auch pro Cupspiel. Bei 29 Spielen in diesen beiden Wettbewerben sind das auch sensationelle 29 Treffer. Kein Wunder, dass die Torhoffnungen auf seinen Schultern ruhen. Der Tipp auf ihn als Torschützen empfiehlt sich, wobei die Quote 1,48 nicht übermäßig hoch ist. In ähnlicher Höhe ist die Siegquote auf den Favoriten (Salzburg Sieg in regulärer Spielzeit: 1,53).

Kategorie: Spielerwette

TIPP: Erzielt mind. 1 Tor: Patson Daka: Quote 1,48

Wir blicken weiter und suchen nach einer noch attraktiveren Quote und den perfekten Tipp. In den letzten 5 direkten Duellen der Bundesliga, gab es immer nur einen Sieger: Salzburg! Wenn wir den Spielverlauf diesmal vorausahnen, sehen wir in erster Linie die historische Chance für die Linzer. Der LASK kämpfte die letzten Jahre hart für einen Finaleinzug im Cup. In drei der letzten vier Anläufe kam der LASK bis ins Halbfinale, ehe man kurz vorm Finale scheiterte. Dieser Halbfinal-Fluch wurde nun besiegt, nach 22 Jahren steht man im Finale. Nun soll natürlich auch der Titel her. Für uns bedeutet das bei einem möglichen Linzer Rückstand, erhöhtes Linzer Risiko nach vorne. Dann ergeben sich im Spielverlauf wiederum einige Lücken und Torchancen für die Salzburger. Auch die starke Fitness und einige, späte Treffer der Salzburger in dieser Saison, haben wir an dieser Stelle öfter thematisiert. Bei dem erwarteten Spielverlauf trauen wir Salzburg in beiden Halbzeiten mindestens einen Treffer zu.

Kategorie: Torwetten

TIPP: Salzburg erzielt in beiden Halbzeiten mind. 1 Tor: JA: Quote 2,14

Mögliche Aufstellungen

LASK: Schlager – Andrade, Filipovic, Trauner – Ranftl, Holland, Madsen, Renner - Goiginger, Eggestein, Michorl

Salzburg: Stankovic – Kristensen, Ramalho, Wöber, Ulmer – Aaronson, Bernede, Junuzovic, Okafor – Daka, Berisha

Alle Quoten sind zur Zeit der Verfassung auf bet-at-home.at verfügbar. Für etwaige Veränderungen wird keine Verantwortung übernommen.

Viel Glück und wette verantwortungsbewusst. Wetten kann süchtig machen und sollte nur mit Geld betrieben werden, welches man im Falle eines Verlustes auch verschmerzen kann. Auf keinen Fall sollte man Glücksspiel nutzen, um Schulden zu beseitigen. Solltest du das Gefühl haben, dass du dein Setzverhalten nicht mehr unter Kontrolle hast, wende dich an Experten, um deine Spielsucht in den Griff zu bekommen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..