Graz vor 2. Finale mit Aich/Dob zuversichtlich

Graz vor 2. Finale mit Aich/Dob zuversichtlich Foto: © GEPA
 

Am Mittwochabend sorgte der UVC Holding Graz mit dem 3:2-Auftaktsieg in der DenizBank AG VL Men-Finalserie bei SK Zadruga Aich/Dob für eine kleine Sensation. Dass die Murstädter den Titelkandidaten Nummer eins besiegen können, hatten sie bereits in der Toprunde bewiesen, aber dass es auch auswärts in einer Finalserie funktionieren kann, damit war keineswegs zu rechnen.

Am Samstag steigt das zweite Duell im Raiffeisen Sportpark Graz. Der Druck ist ganz klar auf Seite von Aich/Dob. ORF Sport+ überträgt ab 20:15 Uhr live.

Die Grazer konnten den Schwung aus der packenden Halbfinalserie gegen Union Raiffeisen Waldviertel mitnehmen, waren von Trainer Robert Koch perfekt eingestellt, fighteten um jeden Ball und wurden dafür in Bleiburg belohnt. Ob Aich/Dob noch einmal so kalt zu erwischen ist, gilt es abzuwarten.

Fakt ist, dass die Kärntner aufgrund einer zweiwöchigen Matchpause im Gegensatz zu ihren Gegnern nicht im Spielrhythmus waren. "Ich erwarte, dass Aich/Dob am Samstag stärker zurückkommt, aber so wie unsere Jungs gerade drauf sind, können wir auch auf 2:0 stellen. Ich bin unglaublich stolz auf das Team und überzeugt, dass wir sie wieder schlagen können", ist Graz-Sportdirektor Frederick Laure zuversichtlich.

Besonders bemerkenswert ist auch, dass es für die Grazer am Mittwoch das erste Meisterschaftsfinalspiel überhaupt war.

"Sie haben es perfekt gemacht", fand Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu für den Final-Debütanten lobende Worte, um dann seine Spieler zu kritisieren: "Ich war von einigen Leistungsträgern wirklich enttäuscht. Einfach wird es jetzt nicht werden. Wir müssen am Samstag gewinnen, darüber gibt es keine Diskussion", fordert Micheu den Ausgleich.

Stats 1. Finale aus Sicht von Aich/Dob:
Top-Scorer Victor Alcantara (21), Arvydas Miseikis (20) und Konrad Formela (19) bzw. Tiago Pereira (18), Johannes Kratz (17) und Lorenz Koraimann (16).

Angriffspunkte 64 zu 61, Angriffsquote 49% zu 45%, Asse 8 zu 9, Blockpunkte 12 zu 7, Annahme 51% zu 56%, Punkte durch gegnerische Fehler 31 zu 31.

DenizBank AG VL Men, Finalserie (best-of-7):
07.04.: SK Zadruga Aich/Dob vs. UVC Holding Graz 2:3 (31:33, 23:25, 25:20, 25:15, 11:15).
10.04., 20:20: UVC Holding Graz vs. SK Zadruga Aich/Dob
18.04., 20:20: SK Zadruga Aich/Dob vs. UVC Holding Graz
21.04., 20:20: UVC Holding Graz vs. SK Zadruga Aich/Dob

falls nötig
24.04., 20:20: SK Zadruga Aich/Dob vs. UVC Holding Graz
28.04., 20:20: UVC Holding Graz vs. SK Zadruga Aich/Dob
01.05., 20:20: SK Zadruga Aich/Dob vs. UVC Holding Graz

alle Spiele live in ORF Sport+!

Serie um Platz 3 (best-of-3):
14.04., 19:00: Union Raiffeisen Waldviertel vs. VCA Amstetten NÖ
17.04., 19:00: VCA Amstetten NÖ vs. Union Raiffeisen Waldviertel

falls nötig
18.04., 17:00: Union Raiffeisen Waldviertel vs. VCA Amstetten NÖ

Halbfinale Plätze 5 bis 8 (best-of-3)
10.04., 14:35: TJ Sokol Wien V vs. VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt (LIVESTREAM > > >)
14.04., 18:30: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt vs. TJ Sokol Wien V

falls nötig
17.04.: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt vs. TJ Sokol Wien V

bereits gespielt
20.03.: VBC TLC Weiz vs. UVC Weberzeile Ried/Innkreis 1:3 (25:19, 22:25, 13:25, 23:25).
27.03.: UVC Weberzeile Ried/Innkreis vs. VBC TLC Weiz 3:1 (25:23, 20:25, 25:16, 25:18).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..