Erste Bank Open: Auch Berdych muss absagen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch Tomas Berdych muss sein vorzeitiges Saison-Aus verkünden.

Nach der befürchteten Absage von Andy Murray am Montag und Milos Raonic am Mittwoch ist den Veranstaltern des ATP-500-Turniers Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle auch am Donnerstag eine hochkarätige Absage ins Turnierbüro geflattert.

Der tschechische Weltranglisten-18. wollte das Jahr bei den Turnieren in Wien und Paris-Nancy ausklingen lassen, doch Rückenprobleme zwingen ihn zum Rückzug.

"Ich habe seit Wimbledon mit Rückenschmerzen gespielt und in meinem letzten Match in Peking hat es sich schlimmer angefühlt", twittert Berdych. Ihm sei von seinem Ärzte-Team empfohlen worden, einige Wochen zu pausieren, um 2018 gesund und schmerzfrei zurückzukehren.

Berdych reiht sich damit in die Serie jener prominenten Spieler ein, die ihre Saison vorzeitig beendet haben. Novak Djokovic (7.), Stan Wawrinka (9.) und Kei Nishikori (15.), Raonic (12.) und auch Andy Murray (3.), der zuletzt neben Wien auch für Paris abgesagt hatte, schauen bereits zu.

Textquelle: © APA/LAOLA1.at

Thiem vor Wien zuversichtlich, Bresnik versteht Kritik

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare