Djokovic mit Satzverlust ins Viertelfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Titelverteidiger Novak Djokovic steht im Viertelfinale der Australian Open.

Der Serbe strauchelt gegen den an 14 gesetzten Kanadier Milos Raonic nur kurz und setzt sich nach knapp drei Stunden in vier Sätzen mit 7:6(4), 4:6, 6:1, 6:4 durch. Hinter dem Einsatz des Weltranglisten-Erste stand vor der Partie wegen einer Bauchmuskelverletzung lange Zeit ein Fragezeichen.

Djokovic erreicht mit dem Erfolg einen Meilenstein, hat er doch nun 300 Siege auf Grand-Slam-Ebene. Nur der Schweizer Roger Federer hat diese Marke bisher erreicht bzw. mit 363 übertroffen. Der Spanier Rafael Nadal folgt mit 284 Erfolgen.

Im Match zeigt der "Djoker" kaum Anzeichen einer Verletzung, schlug 41 Winner und zehn Asse. "Ich hatte keine Vorbereitung für diese Partie", sagt Djokovic. "Mein Phyiso und die von der ATP und den Australian Open haben mir jede Unterstützung gegeben."

Djokovic bekommt es im Viertelfinale nun mit Alexander Zverev zu tun: Der Deutsche besiegt den Serben Dusan Lajovic mit 6:4, 7:6 (5), 6:3. "Heute war es viel kälter, die Bedingungen waren gut für Dusan und ein bisschen gegen mich", meint Zverev. "Deswegen bin ich froh, dass ich in drei Sätzen weiter bin."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..