Djokovic führt Serbien zum Sieg im ATP Cup

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Novak Djokovic führt Serbien zum Gewinn des erstmals ausgetragenen, mit 15 Millionen Dollar dotierten ATP Cups.

Die vom Weltranglisten-Zweiten angeführten Serben setzen sich am Sonntag im Finale in Sydney gegen Davis-Cup-Sieger Spanien mit 2:1 durch. Dabei geht Spanien durch den 7:5, 6:1-Erfolg von Roberto Bautista Agut über Dusan Lajovic in Führung. Djokovic gleicht in einem packenden Fight der beiden Superstars mit einem 6:2, 7:6(4)-Sieg im ewigen Duell mit Rafael Nadal aus.

Im entscheidenen Doppel setzen sich Djokovic und Viktor Troicki gegen Pablo Carreno-Busta und Feliciano Lopez mit 6:3, 6:4 durch.

Nadal verzichtete danach auf ein Antreten im Doppel, da er sehr viele lange Matches in den vergangenen Tagen gespielt hatte.

Djokovic ging in der Folge mit Viktor Troicki auf den Platz und holte nicht nur den Titel, sondern insgesamt 675 Zähler für die ATP-Rangliste. Der ATP Cup zählt als zusätzliches Event im ATP-Ranking, ein zusätzlicher Vorteil für all jene, die daran teilnehmen und punkten konnten.

Nadal fordert Verschmelzung von Davis Cup und ATP Cup

Nadal forderte im Anschluss neuerlich im "Sinne der Gesundheit unseres Sports" die Verschmelzung der Mannschaftsbewerbe Davis Cup und ATP Cup.

Der neue Bewerb zu Saisonbeginn in Australien, in drei Städten ausgetragen, erwies sich als Publikumshit, kam allerdings schon sechs Wochen nach dem neuen Davis-Cup-Finalturnier in Madrid.

"Ich finde, der ATP Cup ist ein toller Bewerb, aber zwei solche Bewerbe innerhalb eines Monats sind unmöglich. Wir müssen einen Deal der ITF und der ATP finden, um einen großen Teambewerb zu schaffen." Zudem kreiere es Verwirrung bei den Zuschauern.

ATP spendet 500.000 US-Dollar

Nach dem Ende des ATP Cups gab die Vereinigung der Herren-Tennis-Profis ATP eine Spende über 500.000 US-Dollar zugunsten des Australian Wildlife and Nature Recovery Fund bekannt. Es ist eine weitere Maßnahme, um bei den katastrophalen und anhaltenden Buschfeuern in Australien Hilfe zu leisten.

Auch 100 Dollar pro geschlagenem Ass während des ATP Cups waren ausgelobt, für 1.322 Asse kamen also zusätzliche 132.200 Dollar in den Topf. "Australien ist solch ein tolles und gastfreundliches Land und fühlt sich für uns wie Zuhause an. Es ist erschütternd, all die Zerstörungen des Tierlebens und der Natur mitanzusehen", meinte Djokovic.

Mittlerweile gibt es auch zahlreich persönliche Spendenzusagen und auch -Aufrufe. Djokovic, Nadal, Roger Federer, Stefanos Tsitsipas und Nick Kyrgios werden diesen Mittwoch in der Melbourner Rod Laver Arena an einer Exhibition teilnehmen, die weitere Gelder auftreiben soll.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Ronnie Leitgeb: Bresnik verhinderte Melzer als Thiem-Coach

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare