Kein Cincinnati-Finale für Djokovic!

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Und jetzt hat es ihn doch erwischt!

Novak Djokovic verpasst das Finale des ATP-1000 in Cincinnati. Die Nummer eins der Welt und des Turniers muss sich dem Russen Daniil Medvedev (8) 6:3, 3:6 und 3:6 geschlagen geben. Das Turnier war schon zuvor von einem "Favoritensterben" geprägt, der Serbe der letzte Vertreter aus den Top acht.

Medvedev trifft im Finale (ab 22:00 Uhr) auf den Belgier David Goffin, der nur auf 16 gesetzt ist. Er schlug den Franzosen Richard Gasquet in zwei Sätzen.

Für Daniil Medvedev ist es das zweite 1000er-Finale hintereinander, in Montreal musste er sich im Finale Rafael Nadal klar geschlagen geben. Er bezwingt Djokovic im vierten Duell zum ersten Mal.

"Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung, wie ich das gemacht habe", zeigte sich selbst der 23-Jährige gegenüber "ESPN" verwundert. "Ich war im ersten Satz so müde und ich dachte nicht, dass ich mit Novaks Intensität mithalten können würde. Aber der 'Momentum Change' kam im zweiten Satz."

Der Schlüssel für Medvedev sind riskante zweite Aufschläge, die jedoch aufgehen. "Ich nehme mehr Risiko bei den zweiten Aufschlägen, wenn es nicht gut läuft. Und Novak hat mich im ersten Satz vernichtet. Also habe ich mir gesagt, wozu einen normalen zweiten Aufschlag machen, wenn ich den Punkt sowieso verliere."

Keys im Damen-Finale

Das Damen-Finale wird zwischen Madison Keys aus den USA und Svetlana Kuznetsova aus Russland ausgetragen.

Die 24-Jährige setzt sich im US-internen Duell mit Sofia Kenin 7:5, 6:4 durch.

Alle drei bisherigen Aufeinandertreffen zwischen den beiden Finalistinnen gingen zugunsten von Keys aus.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Dominic Thiem reist noch nicht ganz fit nach New York zu US Open

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare