Novak ringt in Montpellier Nr. 27 der Welt nieder

Novak ringt in Montpellier Nr. 27 der Welt nieder Foto: © getty
 

Großer Erfolg für Dennis Novak! Der Österreicher wirft im Achtelfinale des ATP-250-Turniers in Montpellier mit Dusan Lajovic die Nummer 27 der Welt aus dem Turnier.

Gegen den Serben, Nummer drei der Setzliste, muss sich Novak aber drüberzittern: Nach 1:34 Stunden zieht er das Match mit 7:6(5),7:5 auf seine Seite.

Nach Break zum 0:1 kommt der 27-Jährige schnell ins Spiel, zieht seinerseits mit vier Games en suite auf 4:2 davon, kassiert aber ein Re-Break und muss schließlich über das Tie-Break in die Entscheidung des ersten Satzes.

Der zweite Durchgang scheint nach einem Break von Lajovic auf 5:3 für Novak verloren. Der Weltranglisten-102. zeigt aber eine starke Reaktion, führt mit erneuten vier Games in Folge noch die Wende herbei und verwertet gleich seinen ersten Matchball.

Im Kampf um den Halbfinaleinzug wartet auf Österreichs Nummer zwei am Freitag der deutsche Qualifikant Peter Gojowczyk, der seinen Landsmann Jan-Lennard Struff ausschaltet.

Rückkehr in die Top-100 fix

Novak kann sich damit für die Niederlage im bisher einzigen Duell mit dem Ranglisten-27. Lajovic - 2:6,4:6 im Kitzbühel-Achtelfinale 2018 - revanchieren.

Als Belohnung für seine erste Viertelfinal-Teilnahme seit Köln im Oktober 2020 wird er auch fix in die Top-100 der Rangliste zurückkehren.

Gegen Gojowczyk hat Novak noch nie gespielt, erstmals im Turnier wird der Wahl-Klosterneuburger dabei allerdings als Favorit antreten. Der 31-Jährige ist nur die Nummer 144 der Welt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..