Murray nach 2 Jahren wieder in ATP-Viertelfinale

Murray nach 2 Jahren wieder in ATP-Viertelfinale Foto: © getty
 

Nach zwei Jahren Wartezeit erreicht der zweifache Tennis-Olympiasieger Andy Murray erstmals seit Oktober 2019 wieder ein Viertelfinale auf der ATP-Tour. Nach zwei 2018 und 2019 vorgenommenen Hüftoperationen hatte der Schotte bisher nicht zu seiner alten Stärke gefunden.

In Metz besiegt Murray den Kanadier Vasek Pospisil mit 6:3, 6:3. In der ersten Runde hatte der 34-Jährige mit Ugo Humbert (FRA) immerhin die Nummer 26 der Weltrangliste besiegt. Am Freitag trifft er nun auf Hubert Hurkacz (POL-1) oder Lucas Pouille (FRA).

Schon bei den letzten Majors zeigte die Formkurve des Briten wieder nach oben. In Wimbledon erreicht er die 3. Runde, bei den US Open in New York musste er sich dem Griechen Stefanos Tsitsipas in Runde eins erst im fünften Satz geschlagen geben.

"Ich habe zuletzt viele Turniere gespielt, mein Körper fühlt sich gut an, und ich baue mit jedem Match mehr Vertrauen in mein Spiel auf", sagte der dreifache Gewinner von Grand-Slam-Turnieren. "Ich beginne, die Bälle so zu schlagen, wie ich sie haben will. Das ist großartig."

Unter Murrays 46 Turniersiegen sind zwei in Wien errungene, nämlich 2014 und 2016. Möglich, dass der Weltranglisten-113. auch diesmal Ende Oktober in Wien aufschlagen wird, Details über das Teilnehmerfeld des Erste Bank Open sind für kommenden Dienstag angekündigt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..