Rodionov verliert in Halle gegen Kohlschreiber

Rodionov verliert in Halle gegen Kohlschreiber Foto: © getty
 

Für Jurij Rodionov (ATP 135) ist am Dienstag bei dem mit 1,3 Millionen Euro dotierten ATP-500-Turnier in Halle bereits in der ersten Runde Endstation.

Der 22-jährige Niederösterreicher muss sich in seinem Auftaktmatch dem deutschen Lokalmatador Philipp Kohlschreiber (ATP 128) in zwei Sätzen mit 4:6, 3:6 geschlagen geben.

Im ersten Satz gelingt dem 37-jährigen Kohlschreiber ein frühes Break zum 2:1. Den knappen Vorsprung nützt der Routinier zum Satzgewinn.

Im zweiten Durchgang kann Rodionov die Partie länger offenhalten. Bei 3:3 und Breakball für Kohlschreiber serviert der Niederösterreicher allerdings einen Doppelfehler. Mit einem weiteren Break zum 6:3 beendet der ehemalige Weltranglisten-16. die Partie.

In der Vorwoche schaffte es Rodionov beim ATP-250-Turnier in Stuttgart als Wild-Card-Starter überraschend ins Halbfinale, wo er aufgrund einer Fußverletzung gegen den späteren Turniersieger Marin Cilic aufgeben musste.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..