Dominic Thiem kennt Rom-Auftaktgegner

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem kennt seit Montagabend seinen Auftaktgegner beim ATP-1000 in Rom. Nach einem Freilos in Runde eins bekommt es der an sechs gesetzte Lichtenwörther in der 2. Runde mit Fabio Fognini zu tun.

Der Italiener gewinnt sein erstes Spiel beim mit knapp 4,9 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Event gegen den Franzosen Gael Monfils mit 6:3 und 6:1. Ebefalls weiter ist Novak Djokovic (SRB-11). Die ehemalige Nummer eins der Welt besiegt Alexander Dolgopolov (UKR) mit 6:1 und 6:3.

Thiem führt im Head-to-Head gegen den Weltranglisten-21. 2:0, bei seinen Siegen 2015 in München und 2017 in Cincinnati gab er nur insgesamt acht Games ab.

Da der US-Amerikaner Sam Querrey (12) bereits am Sonntag ausgeschieden war, würde es der als Nummer sechs gesetzte Niederösterreicher im Achtelfinale sicher noch nicht mit einem Gesetzten zu tun bekommen. Dieses Szenario droht erst für Freitag fürs Viertelfinale, bei programmgemäßem Verlauf wäre das dann wie zuletzt im Madrid-Viertelfinale der topgesetzte Spanier Rafael Nadal.

Nach seiner Ankunft in der "Ewigen Stadt" am Montag ist Thiem am Dienstag (2. Match nach 11.00 Uhr) zunächst einmal im Doppel-Einsatz. An der Seite des US-Amerikaners Steve Johnson kommt es zu einer kleinen Revanche gegen Alexander Zverev, der Madrid-Sieger tritt wie schon in der spanischen Hauptstadt mit seinem älteren Bruder Mischa an.

Textquelle: © LAOLA1.at

Thomas Letsch bleibt Trainer von Austria Wien

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare